Teilzeit ausgebildet. Voll qualifiziert

Teilzeit ausgebildet. Voll qualifiziert.

Der Aufruf zur Einreichung von Interessenbekundungen für „Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“ ist vom Arbeitsministerium NRW veröffentlicht worden. Die Antragsunterlagen finden Sie unter „Downloads“ (rechte Spalte). Bitte beachten Sie, dass die aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen umfassen:

  • Formblatt zur Interessenbekundung (Anlage 2)
  • Konzept (Anlage 3)

Interessenten, Träger ebenso wie Trägerverbünde, reichen ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum 30. September 2021 ein. Die aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen sind ausschließlich per E-Mail zu richten an IB-TEP2022@mags.nrw.de.

Fachliche Fragen können per E-Mail an das Referat II A 5, Referat für berufliche Ausbildung gerichtet werden. Referat-IIA5@mags.nrw.de

Fragen zu Verfahrensablauf richten Sie bitte per E-Mail an die Geschäftsstelle der AG Einzelprojekte: AG-Einzelprojekte@mags.nrw.de

Zuwendungsrechtliche Fragen können per E-Mail im Vorfeld an die für Sie zuständige Bezirksregierung gerichtet werden.

Die Veröffentlichung des Aufrufs finden Sie auf den Seiten des MAGS: https://www.mags.nrw/esf-2021-2027-aufrufe

 

Die Regionalagentur Region Aachen bietet per Zoom für Interessierte hierzu am

16. September

von 11:00 – 13:00 Uhr

einen Informationstermin zum TEP-Aufruf an.

Bitte melden Sie sich zu diesem Informationstermin unter regionalagentur@regionaachen.de an.

 

Vor allem junge Menschen mit Familienverantwortung haben es oftmals besonders schwer, ihren Wunsch nach einer Berufsausbildung zu realisieren. In dieser Situation eröffnet eine Ausbildung in Teilzeit Müttern, Vätern und Menschen, die Angehörige pflegen, neue Wege, um erfolgreich in einen Beruf (wieder) einzusteigen. Auch für Unternehmen bietet diese Ausbildungsform viele Vorteile:  

  • Nachwuchssorgen? Sie erschließen sich neue Bewerbergruppen.
  • Ein unterbrochenes Ausbildungsverhältnis (z.B. nach Schwangerschaft) kann in Teilzeit fortgesetzt
  • Die Auszubildenden sind oft reifer und verantwortungsbewusster.
  • Ihre Ausbildungskosten werden entlastet.
  • Die Arbeitszeiten können Sie an die Betriebsabläufe anpassen.
  • Sie erfahren einen Imagegewinn als familienfreundliches Unternehmen.
  • Gut ausgebildete Fachkräfte stärken Ihr Unternehmen. 

Damit der Übergang in (Teilzeit)Ausbildung gelingen kann, hat das Land das Programm „Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“ (TEP) aufgelegt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Unterstützung bei der Suche nach einem betrieblichen Teilzeit-Ausbildungsplatz. Finanziert wird das Programm TEP mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Sie haben Fragen? Wir informieren Sie gerne.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

Stichworte dieses Beitrags:
Ausbildung Teilzeitausbildung TEP

Ansprechpartner*in

Katja Elisa Hesseler
Team Regionalagentur Region Aachen
+49 241 927 8721-42

Ansprechpartner*in

Dorothea Maaß
Team Regionalagentur Region Aachen
+49 241 927 8721-43

Aktuelle Meldungen

© MAGS

Interessenbekundungen für „Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen"

09.09.2021
Der Aufruf zur Einreichung von Interessenbekundungen für „Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“ wurde vom Arbeitsministerium NRW veröffentlicht. Einreichungsfrist: 30. September 2021.
mehr ...
Beratung

Perspektiven im Erwerbsleben

07.09.2021
Der Aufruf zur Einreichung von Interessensbekundungen für das ESF-Förderprogramm „Perspektiven im Erwerbsleben“ (PiE) ist vom Arbeitsministerium NRW veröffentlicht worden.
mehr ...
©Kalhh_pixabay

Karriere - Mythen, Chancen und Potentiale

06.09.2021
Mit Karrieremythen aufräumen, Aufstiegschancen für Mitarbeiterinnen gestalten, oder die eigene Laufbahn planen – der Oktober steht ganz im Zeichen der […]
mehr ...

Unterstützung der Arbeitsmarktintegration von zugewanderten Menschen

23.08.2021
Projektförderungen zur Unterstützung der Arbeitsmarktintegration von zugewanderten Menschen insbesondere aus Südosteuropa, Mittel- und Osteuropa Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den […]
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!