Berufliche Integration von Geflüchteten

Zuwanderung: Beratung und Förderung

+++ Für Menschen, die aufgrund des Ukraine-Kriegs in die Region Aachen geflüchtet sind und hier Schutz suchen, haben wir allgemeine Informationen und Links aus den Städten und Kreisen zusammengestellt. Mehr dazu hier ++++

Chatbot zum Themenbereich Flucht auf www.chancen.nrw
Das Integrations- und Flüchtlingsministerium stellt auf seiner Website www.chancen.nrw wichtige Informationen für Vertriebene aus der Ukraine, die in Nordrhein-Westfalen angekommen sind, in verschiedenen Sprachen zur Verfügung. Nun gibt es auch einen mehrsprachigen Chatbot auf Ukrainisch, Russisch, Deutsch und Englisch sowohl für Vertriebene als auch für Bürgerinnen und Bürger. Das Tool beantwortet mit Hilfe von künstlicher Intelligenz Fragen zu Themen wie Aufenthaltserlaubnis, Unterbringung oder auch Ausbildung und Arbeit. Der Chatbot nennt auch geeignete Ansprechpartner*innen oder weiterführende Links.
(Quelle: https://www.land.nrw/pressemitteilung/start-eines-multilingualen-chatbots-auf-ukrainisch-russisch-deutsch-und-englisch, 1. Juli 2022)

Berufliche Qualifizierung
Um die Eingliederung von Zugewanderten in den deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern, sind Beratungsangebote zur beruflichen Qualifizierung erforderlich. Das Angebot Perspektiven im Erwerbsleben (PiE) NRW sowie die Förderbedingungen von Bildungsscheck NRW gelten auch für zugewanderte Menschen. Eine bis zu neunstündigen Begleitung im Anerkennungsprozess für ausländische Berufsabschlüsse bieten alle PiE-Beratungsstellen an.

Im Folgenden finden Sie ein Interview des mibeg-Instituts über den Karriereweg eines Absolventen, der vor 20 Jahren als Arzt nach Deutschland kam.
Hier geht’s zum Interview.

Weitere Informationen:

Die Regionalagentur Region Aachen ist koordinierende Stelle für alle Beratungsstellen zu den Förderprogrammen von NRW und Bund. Sie übernimmt für die Beraterinnen und Berater die Schnittstellenfunktion zur Landesberatungsstelle G.I.B. und zum Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales. Um die Transparenz zu den bestehenden Angeboten und Arbeitshilfen zu erhöhen, informiert sie regelmäßig interessierte regionale Akteure.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns.

 

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds.

Ansprechpartner*in

Dorothea Maaß
Team Regionalagentur Region Aachen
+49 241 927 8721-43

Aktuelle Meldungen

1. Fachkräfte-Summit: Ausbildung sichert Zukunft

25.01.2023
Dem Fachkräftemangel können wir nur im Schulterschluss begegnen. Gemeinsam möchten wir von Best-Practice-Beispielen lernen und Lösungen erarbeiten.
mehr ...

Führen in Teilzeit: Im Dialog zum Erfolg

18.11.2022
Referentin Johanna Fink zeigt auf, wie alle Beteiligten von Teilzeitmodellen profitieren. Veranstaltung der Reihe „Personal im Fokus“ – das Forum zur Personalentwicklung.
mehr ...
(C) Region Aachen

Team Kompetenzzentrum Frau und Beruf

03.11.2022
Mit neuen und bekannten Gesichtern startet das Team Kompetenzzentrum Frau und Beruf unter dem Dach der Region Aachen in die Verlängerung. Wir beraten Sie!
mehr ...

Teilzeitausbildung: Auch für Kommunen ein attraktiver Weg

25.10.2022
Im digitalen Workshop „Kommunal in Teilzeit ausbilden" informierten sich über 30 Teilnehmer*innen über die Möglichkeiten der Teilzeitausbildung, gerade in Zeiten des Fachkräftamangels.
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!