Beratung für Grenzgänger*innen

Der Grenzinfopunkt Aachen – Eurode ist Ihr Ansprechpartner für Fragen und Informationen rund um die Themen Arbeit, Wohnen und Studieren in Deutschland, Belgien und den Niederlanden.

Wir beraten und informieren telefonisch oder persönlich – und kostenlos –zu den Steuer- und Sozialversicherungssystemen in Belgien, Deutschland und den Niederlanden. Darüber hinaus bieten wir regelmäßig grenzüberschreitende Sprechtage mit Partnerinstitutionen und weitere Veranstaltungen an. Erfahren Sie mehr unter http://www.grenzinfo.eu.

Themen in diesem Bereich

deutsch-niederländischer Sprechtag für Grenzgänger*innen

Sprechtage für Grenzgänger*innen aus Niederlande – Deutschland

Beratung für Arbeitnehmer*innen zu Sozialversicherungen, Arbeitsuche, Umzug, Steuern und Familienleistungen mit Experten der Partnerinstitutionen im EBC Herzogenrath / Kerkrade.
mehr ...

Heinsberger Sprechstunden für Grenzgänger*innen

Sprechtag für Grenzgänger*innen mit Wohn- oder Arbeitsort in Heinsberg in der Kreisverwaltung Heinsberg.
mehr ...
deutsch-belgischer Sprechtag für Grenzgänger*innen

Sprechtage für Grenzgänger*innen aus Belgien – Deutschland

Beratung für Arbeitnehmer*innen zu Sozialversicherungen, Arbeitsuche, Umzug, Steuern und Familienleistungen mit Experten der Partnerinstitutionen in Aachen oder Eupen.
mehr ...

Deutsch-Niederländische Unternehmer*innensprechtage

Deutsch-Niederländische Sprechtage für Unternehmer*innen und Existenzgründer*innen Die Industrie- und Handelskammer Aachen bietet gemeinsam mit Expert*innen des Grenzinfopunktes Aachen-Eurode sowie dem […]
mehr ...

Ansprechpartner*in

Irene Vehring
Leitung, Beratung (EURES)
Team GrenzInfoPunkt
+49 241 56861-0

Ansprechpartner*in

Elke Hoffmann
Leitung, Verwaltung, Beratung (EURES)
Team GrenzInfoPunkt
+49 241 56861-23

Aktuelle Meldungen

Germeinsam für die Region: Ulla Thönnissen, Geschäftsführerin des Region Aachen Zweckverbands, und Dr. Tim Grüttemeier, Städteregionsrat.

Gemeinsam die Region stärken

18.06.2024
„Gemeinsam unterwegs sein und an einem Strang ziehen in der Region Aachen, dann ist die Schlagkraft größer“, fordert StädteRegionsrat Dr. […]
mehr ...
(c) Frauennetzwerk StädteRegion e. V.

Ergebnisbericht zur Umfrage "Zeit für Kinderbetreuung?! – Wünsche und Bedarfe"

14.06.2024
Wie stellen Sie sich in einer idealen Welt die Betreuungssituation für Ihre Kinder vor? Das Frauennetzwerk StädteRegion Aachen e.V. hat die Ergebnisse Ihrer Wünsche.
mehr ...

Qualifizierung Schritt für Schritt

12.06.2024
Der TQ-Tag informierte Unternehmen darüber, wie sie Teilqualifizierung einsetzen können, um Beschäftigte zu halten und zu finden.
mehr ...

Beruf&Pflege: Mit Vereinbarkeitslösungen Fachkräfte halten und gewinnen

17.05.2024
Digitaler Workshop "Vereinbarkeit von Pflege und Beruf" für Unternehmen zur Unterstützung von Mitarbeitenden mit Pflegeverantwortung.
mehr ...

Das könnte Sie auch interessieren

Europäischer Sozialfonds in Nordrhein-Westfalen

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen setzt den Europäischen Sozialfonds (ESF) ein, um Teilhabe zu fördern und Armut entgegenzuwirken.
mehr ...

Bildungsscheck NRW

Bis zu 500 € für Ihre Weiterbildung: Der "Bildungsscheck NRW" fördert die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten und Berufsrückkehrenden.
mehr ...
(c) Katja Heßeler Region Aachen

Karriere und Entwicklung von Frauen

© Region Aachen Karriere ist weiblich … In Anbetracht des aktuellen Fachkräftemangels ist es von wirtschaftlicher Bedeutung, in die Förderung […]
mehr ...

Familien- und lebensphasenorientierte Unternehmensführung

Das übergreifende Ziel dieses Themenbereiches ist die Entwicklung von Maßnahmen, die das Unternehmerinnentum stärken sowie junge Unternehmen mit weiblicher Leitung bis fünf Jahre nach Gründung beziehungsweise Unternehmensübernahme unterstützen.
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!