Fit für die Zukunft

Beratung für Unternehmen in Veränderungsprozessen

Das Förderprogramm Fit für die Zukunft (FFZ) unterstützt Betriebe und ihre Beschäftigten bei der Transformation hin zu klimaneutralem Wirtschaften. Gebietskulisse: Rheinisches Revier und Nördliches Ruhrgebiet.

Durch den Kohleausstieg im Rheinischen Revier und dem Nördlichen Ruhrgebiet stehen Unternehmen vor der Herausforderung, Transformationsprozesse anzustoßen und zu gestalten. Produkte und Dienstleistungen müssen hinsichtlich ihrer Klima- und Umweltauswirkungen hinterfragt und neu ausgerichtet werden. Dies erfordert von Unternehmen und ihren Beschäftigten ein hohes Maß an Flexibilität und Veränderungsbereitschaft.

Schnell und unbürokratisch

Um betriebliche Potentiale besser auszuschöpfen und konkurrenzfähig zu bleiben, bietet das Land Nordrhein-Westfalen mit Fit für die Zukunft schnelle und unbürokratische Hilfe. Das Beratungsangebot setzt auf Teamarbeit und schließt immer die Beteiligung der Beschäftigten zur Erarbeitung von betriebsspezifischen Lösungen mit ein.

 

Welche Themenbereiche werden berücksichtigt?

  • Green Economy
  • Arbeitsorganisation
  • Digitalisierung
  • Personalentwicklung

Wer wird gefördert?

  • Unternehmen mit Arbeitsstätte in der JTF-Gebietskulisse.
    Rheinisches Revier: Städteregion Aachen, Stadt Mönchengladbach, Kreis Düren, Rhein-Erft-Kreis, Rhein-Kreis Neuss, Kreis Heinsberg
    Nördliches Ruhrgebiet: kreisfreie Stadt Bottrop, kreisangehörige Städte Dorsten, Gladbeck, Marl im Kreis Recklinghausen

Was wird gefördert?

  • Die Beratung muss sich auf mindestens einen der vier zentralen Themenbereiche beziehen und die Entwicklung einer Kompetenzentwicklungsstrategie enthalten.
  • Gefördert werden anteilig 60 Prozent der Kosten (Standardeinheitskosten) für bis zu 15 Beratungstage.

Wie kann ein Antrag gestellt werden?

  • Wenn Sie Interesse haben, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Wir helfen Ihnen bei den weiteren Schritten.
  • Ihr Ansprechpartner bei der Regionalagentur Region Aachen ist Simon Zabel: zabel@regionaachen.de, 0241/927 8721-40
    (Weitere Beratungsstellen finden Sie im Dokument „Liste der Erstberatungsstellen“ unter Downloads.)
  • Gerne können Sie zur Vorbereitung auf ein Beratungsgespräch  diesen Fragebogen ausfüllen; er bildet die formale Grundlage.
  • Die Dokumente zur Antragsstellung finden Sie hier (Punkt 8.3).

 

Fit für die Zukunft (FFZ) wird aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union (Just Transition Fund) finanziert.

Ansprechpartner*in

Simon Zabel
Leiter Regionalagentur Region Aachen
+49 241 927 8721-40

Aktuelle Meldungen

Beruf & Pflege - mit Vereinbarkeitslösungen Fachkäfte sichern

09.04.2024
Wie Unternehmen pflegende Mitarbeitende unterstützen und auf diese Weise bei der Fachkräftesicherung punkten können, erfahren Sie am 16. Mai 2024 in unserem Workshop.
mehr ...
©iStockphoto.com/scyther5

Förderprogramm „Fit für die Zukunft“

09.04.2024
Die Landesregierung unterstützt mit dem Beratungsangebot Betriebe bei der Transformation hin zu klimaneutralem Wirtschaften.
mehr ...

Parlamentarischer Tag in Berlin

05.04.2024
Gemeinsam organisieren wir mit der Euregio Maas-Rhein mehrere Parlamentarische Veranstaltungen im Deutscher Bundestag. Hochrangige Vertreter*innen aus der Region Aachen, aus […]
mehr ...

HIER LANG↑ – Wo Ideen wachsen

14.03.2024
Raum für Ideen. Gemeinsam erkunden wir Möglichkeiten der Karriereentwicklung für Frauen in der Region Aachen. Diskutieren Sie mit Expertinnen, tauschen Sie Erfahrungen aus und vernetzen Sie sich über Unternehmensgrenzen hinweg.
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!