Arbeitszeitgestaltung

Arbeitszeitgestaltung

Bei einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung sind deutliche Absprachen wichtig. Hier geht es darum, das klassische Stundenraster aufzubrechen und bei Bedarf die eigene Arbeit zu einer anderen Tageszeit erledigen zu können.
Mitarbeiter*innen, die ihren Beruf mit ihrem Privatleben vereinbaren können, leisten bessere Arbeit: Sie sind motivierter, engagierter und vor allem sehr loyal. Und weil Ihre Mitarbeiter*innen Ihrem Unternehmen treu bleiben, haben Sie nicht nur bessere Arbeitsergebnisse, sondern sparen Kosten bei der Personalgewinnung.

Ein weiterer Vorteil der flexibleren Zeiteinteilung ist die Möglichkeit, saisonale Schwankungen auszugleichen, z.B. im Sommerloch oder in der arbeitsintensiven Vorweihnachtszeit.

Die gängigsten Arbeitszeitmodelle auf einen Blick:

  • Teilzeit
  • Abgestufte Teilzeit
  • Gleitzeit
  • Jobsharing
  • Arbeitszeitkonten

Jedes Unternehmen ist anders. Nicht überall können alle Maßnahmen vollständig umgesetzt werden. Aber auch kleine Maßnahmen können schon eine große Wirkung haben. Eine „kleine“ Gleitzeit von 15 Minuten vor und nach der Schicht kann Ihren Mitarbeiter*innen schon helfen ihre familiären Pflichten leichter zu erledigen.

Pausen effizient nutzen

Eine flexible Pausenregelung erlaubt es Ihren Angestellten zum Beispiel in der Mittagspause Einkäufe zu erledigen oder Angehörige zum Arzt zu begleiten, ohne dabei die Arbeit zu vernachlässigen.

Teilzeitberufsausbildung

Die Teilzeitberufsausbildung ist ein besonders flexibles Ausbildungsmodell, das zu einem vollwertigen Berufsabschluss führt. Eine Berufsausbildung in Teilzeit ist in allen anerkannten Berufen des dualen Ausbildungssystems möglich.

Ansprechpartner*in

Birgitt van Megeren
Leiterin Kompetenzzentrum Frau und Beruf
+49 241 927 8721-30

Aktuelle Meldungen

©Henning Schacht

Erfolg für die Region in Berlin

25.06.2024
"STARAC": Die Region Aachen hat als einzige Region in NRW erfolgreich am Förderaufruf zur Entwicklung eines „Strategischen Regionalentwicklungskonzepts“ (RegioStrat) des Ministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) teilgenommen.
mehr ...
Germeinsam für die Region: Ulla Thönnissen, Geschäftsführerin des Region Aachen Zweckverbands, und Dr. Tim Grüttemeier, Städteregionsrat.

Gemeinsam die Region stärken

18.06.2024
„Gemeinsam unterwegs sein und an einem Strang ziehen in der Region Aachen, dann ist die Schlagkraft größer“, fordert StädteRegionsrat Dr. […]
mehr ...
(c) Frauennetzwerk StädteRegion e. V.

Ergebnisbericht zur Umfrage "Zeit für Kinderbetreuung?! – Wünsche und Bedarfe"

14.06.2024
Wie stellen Sie sich in einer idealen Welt die Betreuungssituation für Ihre Kinder vor? Das Frauennetzwerk StädteRegion Aachen e.V. hat die Ergebnisse Ihrer Wünsche.
mehr ...
(c) GründerRegion Aachen

VISIONplus Unternehmerinnenpreis

14.06.2024
Wir suchen Unternehmerinnen, die in Aachen, Düren, Heinsberg, Euskirchen in den letzten Jahren ein eigenes Unternehmen aufgebaut oder übernommen haben.
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!