REACT-EU

Unterstützung der Krisenbewältigung:

Informationen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und Vorbereitung einer grünen, digitalen und stabilen Erholung der Wirtschaft

Die neue EU Initiative REACT-EU soll zur Unterstützung der Krisenbewältigung im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und deren sozialen Auswirkungen und zur Vorbereitung einer grünen, digitalen und stabilen Erholung der Wirtschaft dienen. Für den ESF Nordrhein-Westfalen werden 140 Mio. € REACT-EU Mittel bereitstehen.Die REACT-Mittel stehen offiziell zur Verfügung, wenn der erforderliche Änderungsantrag zum ESF-Programm 2014 – 2020 durch die Europäische Kommission angenommen worden ist. Bevor der Änderungsantrag offiziell eingereicht wird, muss er ebenso vom ESF-Begleitausschuss beschlossen werden. Es wird aktuell damit gerechnet, dass dem Änderungsantrag im April von der EU-KOM stattgegeben wird. Die möglichen Einsatzgebiete für die REACT-EU Mittel sind dabei:

  • Maßnahmen zur sozialen Eingliederung und Armutsbekämpfung;
  • Beschäftigungsmaßnahmen für junge Menschen;
  • Allgemeine und berufliche Bildung;
  • Kompetenzentwicklung, einschließlich Umschulung und Qualifizierung, insbesondere für benachteiligte Gruppen.

Jede Maßnahme muss dabei,

  • ihren Bezug zur Bekämpfung der Covid19-Krise bzw. deren sozialen Auswirkungen darstellen können oder
  • die wirtschaftliche Erholung insb. im Bereich der digitalen und grünen Wende vorbereiten.

Für die individuelle Projektberatung benötigen wir von Ihnen eine aussagefähige Projektskizze. Aus dieser sollte die Problemstellung sowie der Lösungsansatz klar hervorgehen. Für die Kostenkalkulation haben wir Ihnen unter Downloads (rechte Spalte) die beiden Dokumente: „Informationen zur Beantragung von Fördermitteln für ESF-kofinanzierte Einzelprojekte“ sowie „Hinweise zur Beantragung der Pauschalen“ beigefügt.

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Stichworte dieses Beitrags:
Arbeit Arbeitsmarktförderungen Corona-Krise

Ansprechpartner*in

Simon Zabel
Leiter Regionalagentur Region Aachen
+49 241 927 8721-40

Ansprechpartner*in

Janine Teucher
Team Regionalagentur Region Aachen
+49 241 927 8721-16

Aktuelle Meldungen

© Regionalagentur Region Aachen

Digitale Unternehmenssprechtage

07.06.2022
Virtueller Beratungsraum für KMU und Interessierte. Buchung einer individuellen Kurzberatung für Donnerstag, 30. Juni, von 10 bis 12 Uhr digital via Zoom.
mehr ...

Berufsbildungstage für zugewanderte Frauen

24.05.2022
Das Netzwerk W(iedereinstieg) Aachen veranstaltet vom 8. bis 10. Juni 2022 die dritten Berufsbildungstage für geflüchtete Frauen und Frauen mit Migrationshintergrund in der Stadt und StädteRegion Aachen.
mehr ...
©iStockphoto.com/PeopleImages

ESF-Aufruf: Beratungsstellen Arbeit

23.05.2022
Die Beratungsstellen unterstützen neben Erwerbslosen auch Menschen, die von Arbeitsausbeutung betroffen sind.
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!