TaRA – Mentoring im Tandem in der Region Aachen für qualifizierte zugewanderte Frauen

TALENTIERT & ZUGEWANDERT

Sind Sie eine qualifizierte zugewanderte Frau auf der Suche nach einem Job der zu Ihnen und ihrer Qualifikation passt?

Dann sind Sie hier genau  richtig!

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf Region Aachen präsentiert TaRA – Mentoring im Tandem, ein maßgeschneidertes Programm, das Ihre beruflichen Chancen in der Region Aachen verbessern soll. Durch eine persönliche Begleitung und Unterstützung können sie wertvolle Einblicke in die Arbeitswelt gewinnen.

Das Mentoring ermöglicht ihnen, ihre Fähigkeiten und Talente zu entfalten und ihre beruflichen Ziele zu erreichen.

 

WAS IST DAS PROBLEM?
Qualifizierte zugewanderte Frauen stoßen trotz hoher Qualifikation und Integrationsbemühungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt oft auf Hürden. Dies kann zu einem Verlust des Selbstbewusstseins führen und die Bewerbung auf lediglich niedrigqualifizierte Positionen zur Folge haben.

UNSERE LÖSUNG: TaRA – Mentoring im Tandem in der Region Aachen
TaRA bietet individuelle Unterstützung durch erfahrene Mentor*innen aus verschiedenen Branchen.  Denn wir möchten entschieden dagegenwirken, dass das Potential von qualifizierten zugewanderten Frauen unerkannt bleibt.

An dieser Stelle ist es wichtig zu betonen, dass ein solches Programm nicht nur den Mentees, sondern auch den Mentor*innen zugutekommt, da sie die Möglichkeit haben, ihre Führungs- und Coaching-Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

DAS PROGRAMM:

  • 6 Monate Laufzeit
  • 8-10 Mentee
  • 8-10 Mentor*innen
  • Persönliches Mentoring im Tandem
  • Präsenzveranstaltung mit verschiedenen Workshops zur Persönlichkeitsentwicklung
  • Vertraulich
  • Zielgerichtet

Voraussetzung:

  • Zuwanderungsgeschichte
  • Qualifikation: Das Programm richtet sich an Frauen, die bereits eine Qualifikation erworben haben, diese Qualifikation kann in Form von einer mehrjährigen Berufserfahrung (auch im Herkunftsland), einer abgeschlossenen Ausbildung oder in Form eines Hochschulstudiums bestehen.
  • Sprachkenntnisse: Als Voraussetzung für die Teilnahme gilt ein deutsches Sprachniveau (B2), das für die Verständigung mit den Mentor*innen und den weiteren Programmakteur*innen sowie für die Integration in den Arbeitsmarkt angemessen ist.

Um den bürokratischen Aufwand möglichst gering zu halten, werden keine Nachweise durch das Kompetenzzentrum angefordert.

PROGRAMM-HIGHLIGHTS für Mentees:

  • Persönliche Entwicklung: Workshops zur Stärkung des Selbstbewusstseins und zur Persönlichkeitsentwicklung.
  • Professionelle Vernetzung: Aufbau von Kontakten zu lokalen Unternehmen und Hochschulen.
  • Zielgerichtete Unterstützung: Mentor*innen, die nach Ihren Interessen ausgewählt werden.
  • 1 zu 1 Betreuung: Das Mentoring findet im Tandem statt, Sie erfahren also eine exklusive Betreuung durch ihre Mentorin oder ihren Mentor.
  • Integration in den Arbeitsmarkt: Hilfe bei der Überwindung von Barrieren und beim Einstieg in qualifizierte Berufe.
  • Beratung: Umfassende Beratung durch Mentor*innen und anderen Arbeitsmarktakteuren, bspw. im Beriech der Anerkennungsberatung.

PROGRAMM-HIGHLIGHTS für Mentor*innen:

  • Potentiale entdecken: Mentor*innen können eine bisher weitgehend unbekannte Gruppe von Fachkräften und dessen Potenziale kennenlernen.
  • Kontakte knüpfen: Die Mentor*innen können Kontakte untereinander knüpfen und sich über verschiedenste Themen austauschen.
  • Reflektierter Rahmen: Die Mentor*innen erhalten die Gelegenheit, sich dem Thema „weibliche zugewanderte als Fachkräfte“ in einem fachlich reflektierten Rahmen zu widmen.
  • Offener Diskurs: Gemeinsame Arbeit an Lösungen für Integrationsprobleme im Arbeitsmarkt.

WIR VERBINDEN MENSCHEN – MIT RESPEKT UND PROFESSIONALITÄT

Unser Mentoring-Programm basiert auf klaren Prinzipien, die den Rahmen für eine produktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Mentee und Mentor*in schaffen.

IHRE TEILNAHME – IHRE ENTSCHEIDUNG

Freiwilligkeit:
Sie entscheiden sich aus freiem Willen für die Teilnahme. Ihr Engagement ist der Schlüssel zum Erfolg.

EINE PARTNERSCHAFT AUF AUGENHÖHE

Unabhängigkeit:
Es bestehen keine Abhängigkeiten,  nur gegenseitige Unterstützung und Förderung.

KLARER RAHMEN FÜR KLARE ZIELE

Definierter Zeitraum:
Die Mentoring-Beziehung dauert 6 Monate. Danach sind Sie frei in Ihrer Entscheidung, wie es weitergeht.

DAS PERSÖNLICHE IST UNS WICHTIG

Persönlicher Kontakt:
Regelmäßige Treffen fördern den Austausch und das Verständnis füreinander. Mindestens einmal im Monat kommen Sie zusammen.

VERTRAUEN ALS BASIS

Vertraulichkeit:
Was besprochen wird, bleibt unter Ihnen. Ein sicherer Raum für offene Gespräche ist garantiert.

ZUVERLÄSSIGKEIT ZÄHLT

Verbindlichkeit:
Ein zuverlässiger Umgang mit Terminen und Absprachen bildet das Fundament Ihrer Mentoring-Beziehung.

SIND SIE BEREIT FÜR DEN NÄCHSTEN SCHRITT?

Werden Sie Teil unseres Mentoring-Programms und nutzen Sie die Chance, Ihre beruflichen Perspektiven zu erweitern. Wir unterstützen Sie dabei!

SO KÖNNEN SIE TEILNEHMEN:

  1. Im Bereich Downloads finden Sie einen Fragebogen zu ihren Interessen, Vorstellungen und Zielen. Bitte füllen Sie diesen aus und senden Sie das ausgefüllte Dokument per Mail an offermanns@regionaachen.de.
  2. Wir prüfen Ihre Unterlagen und setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.
  3. Wir führen ein Kennen-Lern-Gespräch mit Ihnen.
  4. Wenn alles passt, machen wir uns für Sie auf die Suche nach einer
    passenden Mentorin oder einem passenden Mentor.
  5. Bei unserer Auftaktveranstaltung lernen Sie Ihren Mentor oder Ihre
    Mentorin kennen.

Bitte beachten Sie, dass die Plätze für Teilnehmende in diesem Mentoring-Programm auf 8-10 Stück begrenzt sind. 

TaRA basiert auf dem erfolgreichen Mentegra-Programm aus Köln und an diesen Erfolg wollen wir in der Region Aachen anknüpfen.

Dieses Programm wird freundlich unterstützt durch die Bundesagentur für Arbeit Aachen – Düren, das Jobcenter der StädteRegion Aachen, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Herzogenrath und die Stadt Aachen – Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft, Digitalisierung und Europa.

gefördert von:

Ansprechpartner*in

Hannah Offermanns
Team Kompetenzzentrum Frau und Beruf
+49 241 927 8721-32

Aktuelle Meldungen

(c) Frauennetzwerk StädteRegion e. V.

Ergebnisbericht zur Umfrage "Zeit für Kinderbetreuung?! – Wünsche und Bedarfe"

14.06.2024
Wie stellen Sie sich in einer idealen Welt die Betreuungssituation für Ihre Kinder vor? Das Frauennetzwerk StädteRegion Aachen e.V. hat die Ergebnisse Ihrer Wünsche.
mehr ...
(c) GründerRegion Aachen

VISIONplus Unternehmerinnenpreis

14.06.2024
Wir suchen Unternehmerinnen, die in Aachen, Düren, Heinsberg, Euskirchen in den letzten Jahren ein eigenes Unternehmen aufgebaut oder übernommen haben.
mehr ...

Ist Ihr Unternehmen fit für Diversity?

02.06.2024
Was verbirgt sich eigentlich genau hinter dem Begriff? Welche Dimensionen von Vielfalt gibt es? Und warum ist das Wissen darüber im Arbeitskontext wichtig?
mehr ...

Beruf&Pflege: Mit Vereinbarkeitslösungen Fachkräfte halten und gewinnen

17.05.2024
Digitaler Workshop "Vereinbarkeit von Pflege und Beruf" für Unternehmen zur Unterstützung von Mitarbeitenden mit Pflegeverantwortung.
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!