07.12.2021

Innovationspartnerschaften

Innovationspartnerschaften für das Gesundheitswesen und die Mobilität der Zukunft gesucht

Im Projekt „Care and Mobility Innovation“ fördert ein regionales Konsortium innovative Lösungen für die digitale Gesundheitswirtschaft und intelligente Mobilität. Besonders positive Impulse für die Zukunft der Region Aachen werden von Projekten erwartet, die Themen aus beiden Branchen verbinden.

Zwölf regionale Partner unterstützen unter Federführung des Region Aachen Zweckverband und der Stadt Aachen im Rahmen von „Care and Mobility Innovation” Startups und Unternehmen, die gemeinsam mit Innovationspartnern zukunftsweisende Projekte in der Gesundheits- oder Mobilitätsbranche bzw. als Cross-Innovationen für beide Wirtschaftszweige umsetzen. Wer eine Idee hat, aber noch nicht weiß, mit wem er sie realisieren kann, dem hilft das Projektkonsortium bei der Suche nach einem geeigneten Innovationspartner. Dies können andere Startups und Unternehmen, Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft, Kommunen, Forschungsinstitutionen oder Mobilitätsanbieter sein.

Die ersten Innovationspartnerschaften sind bereits an den Start gegangen: In den Projekten wird unter anderem an einem Modell für die ärztliche Telekonsultation in Apotheken und an einem Serviceroboter für Stadtreinigungsbetriebe gearbeitet. In der zweiten Runde können sich Innovationspartnerschaften mit praxisorientierten, am Bedarf der Menschen ausgerichteten Ideen bis zum 09. Januar 2022 bewerben. Die Teams müssen ihren Sitz oder eine Geschäftsstelle in der Stadt oder Städteregion Aachen oder den Kreisen Düren, Euskirchen oder Heinsberg haben. Eine Jury wählt die besten Ideen aus. Die ins Projekt aufgenommenen Teams werden mit ihren Geschäftsmodellen und Lösungen unter anderem auf der Projektwebseite und auf Veranstaltungen präsentiert. Ende 2022 werden die zehn Besten mit einem Preisgeld ausgezeichnet.

Beratung zu Geschäftsmodellentwicklung, Förderung und Finanzierung

Die Akteur*innen im Projekt „Care and Mobility Innovation” begleiten die Innovationspartnerschaften von der ersten Idee über die Geschäftsmodellentwicklung bis zum Markteintritt und die Umsetzung. Sie beraten die Teams unter anderem zu geeigneten Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten. Zusätzlich erhalten die Innovationspartnerschaften auf das jeweilige Projekt zugeschnittene Innovationsworkshops von maximal fünf Tagen pro Partnerschaft.

„Die Gestaltung der Gesundheitsversorgung und der Fortbewegung von morgen mit digitalen und technischen Innovationen steht hoch oben auf der Agenda im gesamten Land. Hierin liegen besondere Chancen auch für die von uns gesuchten Innovationspartnerschaften, zum Beispiel für die Finanzierung entstehender Versorgungsprojekte“, weiß Dr. Miriam Zeichner vom Projektpartner digitalHUB Aachen e.V. Der digitalHUB Aachen bringt Startups und IT-Mittelstand mit klassischem Mittelstand und Industrie als Anwender in der digitalCHURCH zusammen, um gemeinsam neue digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln und zu realisieren.

„Ein weiterer Anreiz zur Teilnahme an den Innovationspartnerschaften stellt der Zugang zu einem NRW-weiten Netzwerk aus Unternehmen, Wissenschaft, kommunalen Einrichtungen und der Politik dar“, erläutert Dr. Markus Kowalski von der umlaut solutions GmbH (Part of Accenture). Der Anbieter von technologischen und organisatorischen Beratungs- und Ingenieurleistungen ist ebenfalls Projektpartner bei „Care and Mobility Innovation”.

Weitere Informationen zur Partnersuche und relevanten Kriterien für die Bewerbung finden Sie auf unserer Projektwebsite unter:
https://careandmobility.de/innovationspartnerschaften.

Aktuelle Meldungen

©fabio oy_unsplash

DigiFach - Neues Innovationsnetzwerk

16.02.2024
Durch die Plattform DigiFach sollen Synergien zwischen der Industrie und dem Gesundheitswesen geschaffen werden.
mehr ...
MWIKE: ZukunftBIO.NRW

Innovationswettbewerb ZukunftBIO.NRW

16.02.2024
Der dritte Aufruf von ZukunftBIO.NRW des Ministeriums für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes NRW ist gestartet.
mehr ...

Gesundheitsberufe NRW - Landesbericht 2023

15.02.2024
Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW veröffentlichte aktuelle Daten und Trends zu den Gesundheitsberufen.
mehr ...

GALA-Projektpartner mit FOM-Forschungspreis 2024 ausgezeichnet

07.02.2024
Erfahren Sie, wer für sein herausragendes Engagement den Forschungspreis 2024 von der FOM-Hochschule erhalten hat.
mehr ...
Innovationspartnerschaften

Innovationspartnerschaften

Innovationspartnerschaften

Innovationspartnerschaften für das Gesundheitswesen und die Mobilität der Zukunft 

Im Projekt „Care and Mobility Innovation“ förderte ein regionales Konsortium innovative Lösungen für die digitale Gesundheitswirtschaft und intelligente Mobilität. 

Zwölf regionale Partner unterstützten unter Federführung des Region Aachen Zweckverbands und der Stadt Aachen im Rahmen von „Care and Mobility Innovation” Startups und Unternehmen, die gemeinsam mit Innovationspartner*innen zukunftsweisende Projekte in der Gesundheits- oder Mobilitätsbranche bzw. als Cross-Innovationen für beide Wirtschaftszweige umsetzen. Wer eine Idee hatte, aber noch nicht wusste, mit wem er sie realisieren kann, dem half das Projektkonsortium bei der Suche nach einer*m geeigneten Innovationspartner*in. Dies können andere Startups und Unternehmen, Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft, Kommunen, Forschungsinstitutionen oder Mobilitätsanbieter*innen sein.

Beratung zu Geschäftsmodellentwicklung, Förderung und Finanzierung

Die Akteur*innen im Projekt „Care and Mobility Innovation” begleiten die Innovationspartnerschaften von der ersten Idee über die Geschäftsmodellentwicklung bis zum Markteintritt und die Umsetzung. Sie beraten die Teams unter anderem zu geeigneten Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten. Zusätzlich erhalten die Innovationspartnerschaften auf das jeweilige Projekt zugeschnittene Innovationsworkshops von maximal fünf Tagen pro Partnerschaft.

Unsere Innovationspartnerschaften sind:

  • B2Cab: Intelligenter Betrieb batterieelektrischer Shuttle-Flotte zur Realisierung nachhaltiger Mobilität (e.Volution GmbH, Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen University)
  • Newcomer-Compass: Digitale Plattform für Abreitgeber*innen, Recruiter*innen und ausländische Fachkräfte (BARMER, Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit gGmbH, umlaut telehealthcare GmbH, St. Gereon Seniorendienste gGmbH, EU Academics)
  • ENABLE Phase 3: Entwicklung und Evaluation eines inklusiven Mobilitätskonzepts (Institut für Kraftfahrzeuge der RWTH Aachen University, MOXI GmbH)
  • xRMed: Xtendet Reality für die euregionale Medizin der Zukunft (Universitätsklinikum Aachen, Evrbit, Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit gGmbH, St. Augustinus Krankenhaus Düren)
  • MofA: Mobility for all Ages – das UBER für Sonderfälle der Mobilität (Eldertech GmbH, MOXI GmbH, St. Gereon Seniorendienste gGmbH)
  • Schluss mit Rückenschmerzen von Rettungskräften: Ein elektrischer Transportstuhl, der Hindernisse einfach überrollt (upstair GbR, MediSector, Kreis Euskirchen)
  • TACIRA: Telemedical Assisted Car(e) In Rural Areas – Versorgungssicherheit durch telemedizinische Unterstützung im ländlichen Raum (umlaut telehealthcare GmbH, e.mobility.hub GmbH)
  • Park4Care: Kurzzeitparken für Dienstleister*innen im Gesundheitswesen (Informationsmanagement im Maschinenbau der RWTH Aachen University, St. Gereon Seniorendienste gGmbH, Institut für Unternehmenskybernetik e.V.)
  • Reha der Zukunft: Patientenorientiert, effizient und nachhaltig. (Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University, inoges AG)
  • Arzt@Apotheke: Virtuelle Arzt-Sprechstunden in Apotheken (Docs in Clouds TeleCare GmbH, Adler Apotheke Nadine Freialdenhoven e.K., Apotheken Lücker)
  • Moki: Entwicklung und Erprobung eines Serviceroboters zur Unterstützung von Mitarbeiter*innen der Stadtreinigung (MOKI Robotics GmbH, Aachener Stadtbetrieb)

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Projektwebsite unter:
https://careandmobility.de/innovationspartnerschaften.


Ansprechpartner*in

Martine Kuckartz
Team Gesundheitswirtschaft
+49 (0)241 927 8721-82

Ansprechpartner*in

Elke Breidenbach
Leiterin Gesundheitswirtschaft
+49 241 927 8721-70

Aktuelle Meldungen

©fabio oy_unsplash

DigiFach - Neues Innovationsnetzwerk

16.02.2024
Durch die Plattform DigiFach sollen Synergien zwischen der Industrie und dem Gesundheitswesen geschaffen werden.
mehr ...
MWIKE: ZukunftBIO.NRW

Innovationswettbewerb ZukunftBIO.NRW

16.02.2024
Der dritte Aufruf von ZukunftBIO.NRW des Ministeriums für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes NRW ist gestartet.
mehr ...

Gesundheitsberufe NRW - Landesbericht 2023

15.02.2024
Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW veröffentlichte aktuelle Daten und Trends zu den Gesundheitsberufen.
mehr ...

GALA-Projektpartner mit FOM-Forschungspreis 2024 ausgezeichnet

07.02.2024
Erfahren Sie, wer für sein herausragendes Engagement den Forschungspreis 2024 von der FOM-Hochschule erhalten hat.
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!