02.02.2021

Aufruf zur Einreichung von Interessensbekundungen bis 23.02.21

Der Aufruf des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen zur Einreichung von Interessensbekundungen für das Ausbildungsprogramm NRW in der Förderphase 2021-27 ist veröffentlicht worden. Dieser Aufruf und die genannten Förderkonditionen verstehen sich vorbehaltlich des Inkrafttretens der ESF-Förderrichtlinie 2021-2027*. Die Frist zur Einreichung der Interessenbekundungen beträgt lediglich 3 Wochen und endet am 23.02.2021 (Dienstschluss).

Mit dem Ausbildungsprogramm NRW trägt die Landesregierung zum Ausgleich der regionalen und lokalen Unterschiede auf dem Ausbildungsmarkt bei. Die Förderung von rund 1.000 zusätzlichen Ausbildungsplätzen für junge Menschen mit Vermittlungshemmnissen erfolgt in den Gebietskörperschaften, in denen eine ungünstige Ausbildungsmarktlage vorliegt.

In der Region Aachen werden folgende Kreise mit folgender Platzzahl gefördert:

Kreise und kreisfreie Städte:     Plätze für Durchgang ab 2021:        Bewerber-Stellen-Relation (30.09.2020)

Kreis Düren                                  36                                                        0,76

Kreis Euskirchen                          24                                                        0,76

Kreis Heinsberg                           24                                                        0,90

Städteregion Aachen                   0                                                          1,09

Interessenten reichen bitte ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens zum Februar 2021 (Dienstschluss) elektronisch im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen ein (IB-Ausbildungsprogramm2021@mags.nrw.de). Für die Projektkonzeption ist ausschließlich das beigefügte Muster (siehe Downloads)  zu verwenden – kein eigenes Konzeptpapier.

*Die Förderung des Ausbildungsprogramms ab dem Durchgang 2021 erfolgt nicht auf der Grundlage der aktuell gültigen Förderrichtlinie, sondern die neue ESF-Förderrichtlinie 2021-2027. Diese befindet sich derzeit noch im Entwurfsstadium und im Genehmigungsverfahren und wurde noch nicht veröffentlicht.
 

Den Aufruf, die Unterlagen zur Interessensbekundung sowie eine Zusammenfassung der inhaltlichen Veränderungen finden Sie unter Downloads.

Stichworte dieses Beitrags:

Ansprechpartner*in

Janine Teucher
Team Regionalagentur Region Aachen
+49 241 927 8721-16

Aktuelle Meldungen

Personal im Fokus: Recruiting in digitalen Zeiten

09.06.2021
Als KMU bei Fachkräften punkten In unserem heutigen Workshop „Personal im Fokus: Recruiting in digitalen Zeiten“ der Regionalagentur Region Aachen […]
mehr ...

Netzwerk gegen Arbeitsausbeutung in der Region Aachen

08.06.2021
Das erste Treffen des Netzwerks gegen Arbeitsausbeutung in der Region Aachen findet am 29. Juni, von 14 bis 16 Uhr […]
mehr ...

Beruflicher Wiedereinstieg – Neues Portal ist online!

07.06.2021
Elternzeit, Pflege, Sabbaticals, eine Phase von Arbeitslosigkeit oder Krankheit – der Grund für eine berufliche Auszeit kann vielfältig sein. Ebenso […]
mehr ...

Eine Ausbildung in Teilzeit als Türöffner in die Arbeitswelt

01.06.2021
Anlässlich des Workshops „Chancen durch Teilzeitberufsausbildung & TEP NRW" am 15.06.2021 sprach die Regionalagentur Region Aachen mit Marion Klein-Bojanowski, Projektleiterin KuBIG des Bildungsträgers low-tec Düren.
mehr ...

Veranstaltungen

Jun 09
Abgelaufen

Recruiting in digitalen Zeiten – Als KMU bei Fachkräften punkten.

09:30 - 11:30 | | RAZV
Erfahren Sie von unserer Referentin wie Sie als Arbeitgeber möglichen Bewerber*innen ihr Unternehmen Schritt für Schritt näherbringen. Mit Beispielen guter Praxis von KMU. mehr
Jun 15

Chancen durch Teilzeitberufsausbildung & TEP NRW

10:00 - 12:00 | | RAZV
In unserem Workshop für Mulitplikator*innen informieren wir Sie über die Möglichkeiten, Formalitäten und Vorteile für Auszubildende und Betriebe und stellen Best Practice Beispiele vor. mehr
Jun 25

Weiterbildung im Rheinischen Revier

10:00 - 11:30 | | RAZV
Wir laden Sie ein, in einem Zoom-Workshop mit weiteren an Weiterbildung Interessierten zu erarbeiten, was Sie brauchen, damit aus den Beschäftigten hochspezialisierte Fachkräfte werden und Angelernte ihr Potential ausschöpfen können. Sowohl Unternehmensvertreter*innen als auch Expert*innen aus der Bildungslandschaft sind herzlich willkommen, miteinander zu diskutieren. In Kooperation mit dem Revierknoten Innovation und Bildung. mehr
Jun 29

Netzwerk gegen Arbeitsausbeutung in der Region Aachen

14:00 - 16:00 | | RAZV
Erstes Netzwerktreffen für Vertreter*innen der Beratungsstellen Arbeit sowie (mögliche) Netzwerkpartner*innen, um gemeinsam auszuloten, wie wir den Aufbau des Netzwerks gegen Arbeitsausbeutung voranbringen. mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Chancen des Energiesystems der Zukunft

Wie lässt sich ein zukunftsfähiges Energiesystem schaffen, das sozial und ökologisch ist und gleichzeitig den Anforderungen einer modernen Volkswirtschaft gerecht wird?

mehr ...

Teilzeitberufsausbildung - Einstieg begleiten - Perspektiven öffnen (TEP)

Das Programm eröffnet jungen Eltern oder Menschen, die Angehörige pflegen, die Chance, Familie und Ausbildung zu vereinbaren. Sie erhalten Hilfe bei der Suche nach einem betrieblichen Teilzeit-Ausbildungsplatz.

mehr ...

Bildungsprämie

Die Bildungsprämie ist ein Förderangebot des Bundes, das Personen mit geringem Einkommen bei der beruflichen Weiterbildung unterstützt. Es richtet sich an Beschäftigte und Selbstständige.
mehr ...

Klimatouren

Im Rahmen unserer Klimatouren präsentieren wir Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung innovative Klimaschutzaktivitäten in der Region.

mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!