26.10.2021 | Pressemitteilung

Teilzeitberufsausbildung als Chance für Unternehmen und Auszubildende

Digitaler Workshop am 3. November 2021, 11 – 13 Uhr via Zoom

Der Workshop Teilzeitberufsausbildung & TEP NRW – Chancen für KMU und Interessierte informiert über die Möglichkeiten, Formalitäten und Vorteile für Auszubildende und Betriebe und stellt Best Practice Beispiele aus dem Förderprogramm Teilzeitausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen (TEP) des Arbeitsministeriums NRW und aus Unternehmenssicht vor. Ansprechpartner*innen der Regionalagentur Region Aachen, der IHK Aachen, der Agentur für Arbeit Aachen-Düren, dem Jobcenter StädteRegion Aachen, eines KMU sowie die regionalen TEP-Gruppen vertreten durch die Bildungsträger Sozialwerk Aachener Christen e.V. und Verein für allgemeine und berufliche Weiterbildung e.V. stehen den Teilnehmer*innen Rede und Antwort.

Ergänzt wird die Veranstaltung durch den Vortrag Sicher argumentieren im Beruf von Dorothea Maaß, die Erfahrung aus ihrer jahrelangen Arbeit als Coach und Trainerin mitbringt. Sie erläutert an Beispielen den Aufbau wirkungsvoller Argumente und zeigt, wie durch den Einsatz von Körpersprache und Stimme Kompetenz vermittelt wird.

Eine Ausbildung in Teilzeit ist in allen dualen Ausbildungsberufen möglich. Seit Januar 2020 ist sie auch eine Alternative für alle Interessierte, ohne dass ein besonderer Grund vorliegen muss. Damit der Übergang in die Teilzeitausbildung gelingen kann, hat das Land für Menschen mit Familienverantwortung TEP aufgelegt. Die Teilnehmer*innen erhalten Unterstützung bei der Suche nach einem betrieblichen Teilzeit-Ausbildungsplatz. Zusätzlich unterstützt TEP durch eine Begleitung der Ausbildung im ersten Halbjahr Betriebe und Auszubildende bei einem reibungslosen Start. Finanziert wird das Programm TEP mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Im Januar 2022 startet hier die nächste Förderphase.

Vor allem junge Menschen mit Familienverantwortung haben es oft schwer, den Start in die Berufswelt mit den Anforderungen des Familienlebens zu vereinbaren. Auf der anderen Seite suchen KMU gute Fachkräfte. Eine Ausbildung in Teilzeit kann ein Türöffner in die Arbeitswelt sein.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung für den 3. November 2021 ist gewünscht unter: https://regionaachen.de/TZBAundTEP   

Lesen Sie auch ein aktuelles Interview mit Karin Wieder, Projektleiterin TEP des Bildungsträgers Sozialwerk Aachen Christen zur Teilzeitberufsausbildung: https://regionaachen.de/eine-ausbildung-in-teilzeit-als-chance-fuer-kmu-und-interessierte

Stichworte dieses Beitrags:
Regionalagentur Teilzeitberufsausbildung

Ansprechpartner*in

Katja Elisa Hesseler
Team Regionalagentur Region Aachen
+49 241 927 8721-42

Aktuelle Meldungen

Freude schenken - Eine Spendenaktion für Kinder in den Flutgebieten der Region Aachen

25.11.2021
Sammeln Spenden für Kinder und Jugendliche in den Flutgebieten der Region Aachen: v.l.n.r.: Dr. Hanno Kehren, Vorsitzender der Verbandsversammlung des […]
mehr ...

Innovationspartnerschaften für das Gesundheitswesen und die Mobilität der Zukunft gesucht

25.11.2021
Im Projekt „Care and Mobility Innovation“ fördert ein regionales Konsortium innovative Lösungen für die digitale Gesundheitswirtschaft und intelligente Mobilität. Besonders […]
mehr ...
© Büro G29

Kultur und Krise: Wie schafft Ihr das?

18.11.2021
Austausch über kreative Mutmach-Geschichten Das Kulturbüro der Region Aachen veranstaltet am Donnerstag, 2. Dezember 2021 in der Zeit von 14 […]
mehr ...

Das Junge Kulturfestival Rampenfieber startet in die zweite Runde

16.11.2021
Jetzt anmelden! Das Kinder- und Jugendfestival RAMPENFIEBER steht zum zweiten Mal in den Startlöchern. Bei dem regional angelegten Projekt liegen […]
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!