02.05.2022 | Pressemitteilung

Bis zu halbe Million Euro für zusätzliche Ausbildungsplätze in der Region Aachen

Fünfter Durchgang des Ausbildungsprogramms NRW gestartet. Betriebe erhalten Zuschuss. Chance für Jugendliche mit Unterstützungsbedarf.

Das Ausbildungsprogramm NRW geht in die fünfte Runde. Etwa 1000 zusätzliche Ausbildungsplätze, davon 72 in der Region Aachen, möchte die Landesregierung auch im kommenden Ausbildungsjahr schaffen. Das Ziel: regionale Unterschiede auf dem Ausbildungsmarkt in NRW ausgleichen und gleichzeitig die Chancen von jungen Menschen mit Startschwierigkeiten verbessern.

In der Region Aachen verteilen sich die 72 geförderten Ausbildungsplätze wie folgt: 36 Plätze im Kreis Düren, 12 Plätze im Kreis Euskirchen und 24 Plätze im Kreis Heinsberg. Die Ausbildungsplätze sind in erster Linie für Jugendliche gedacht, deren Wohnsitz in einem der drei Kreise liegt.

Zuschuss zur Ausbildungsvergütung

Um zusätzliche Ausbildungsstellen einzurichten, schafft das Ausbildungsprogramm NRW einen finanziellen Anreiz für Unternehmen. Als zusätzlich gilt ein Ausbildungsplatz dann, wenn der Betrieb noch nie oder seit mindestens vier Jahren nicht mehr ausgebildet hat oder durch das Programm mehr Ausbildungsverträge als im Durchschnitt der letzten vier Jahre abschließt.

Teilnehmende Betriebe erhalten in den ersten 24 Monaten einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung in Höhe von 325 Euro pro Monat (190 Euro pro Monat bei Teilzeitausbildung). Jugendliche mit Unterstützungsbedarf werden durch einen zertifizierten Bildungsträger während der Ausbildung begleitet.

Interessierte Betriebe können sich ab sofort an die verantwortlichen Träger wenden:

  • Kreis Düren: low-tec gemeinnützige Arbeitsmarktförderungsgesellschaft Düren mbH, Tel.: 02421 / 40 36-429;
  • Kreis Euskirchen: Berufsbildungszentrum Euskirchen (bze), : 02251 / 149-152;
  • Kreis Heinsberg: Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH, : 02451 / 49090-15.

Interessierte Jugendliche wenden sich an ihre Arbeitsagentur oder ihr Jobcenter.

Fragen zum Ausbildungsprogramm beantwortet Ihnen auch die Regionalagentur Region Aachen, 0241 / 9278721-16.

Mehr Informationen auf: https://regionaachen.de/ausbildungsprogramm-nrw/

Die Finanzierung erfolgt durch das Land Nordrhein-Westfalen und die Europäische Union.

Stichworte dieses Beitrags:
Ausbildung Ausbildungsprogramm NRW Regionalagentur

Ansprechpartner*in

Saskia Karbach
Team Regionalagentur Region Aachen
+49 241 927 8721-44

Ansprechpartner*in

Janine Teucher
Team Regionalagentur Region Aachen
+49 241 927 8721-16

Aktuelle Meldungen

Projektaufruf Regionale Kulturförderung RKP 2023

23.06.2022
Für das Jahr 2023 stehen wieder Fördermittel des RKP - Regionales Kultur Programm NRW zur Verfügung. Kulturakteur*innen, die eine Idee für ein regionales oder grenzüberschreitendes Kulturprojekt für 2023 haben, können diese dem Kulturbüro der Region Aachen vorstellen.
mehr ...
Foto: Andreas Schmitter

Digitalisierung in der Gesundheitsbrache

02.06.2022
Kostenlose Seminare für Pflegekräfte und Medizinische Fachangestellte Am 07. und 09. Juni 2022 bietet die MA&T GmbH kostenlose Online-Seminare zum […]
mehr ...

Nachhaltigkeit in der Kulturbranche: Vom Wissen zum Handeln

10.05.2022
Ein Workshop für Kulturschaffende und kommunale Mitarbeiter*innen Am Mittwoch, 15. Juni 2022, findet von 9:00 bis 15:00 Uhr ein Jour […]
mehr ...

„Wer wird Mamas Chef*in?“ – Das Job-Speed-Dating mit Kind

10.05.2022
Wer wird Mamas Chef*in?, das Job-Speed-Dating mit Kind(ern) erneut im Kreis Düren! Zum zweiten Mal findet das „Recruitingevent der besonderen […]
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!