04.05.2021 | Pressemitteilung

neuRAUMdenken, Online-Event am 17.05.2021

Erfolgreiche Räume für Innovationen schaffen – auch in Grenzgebieten

Die Region Aachen lädt gemeinsam mit dem Lehrstuhl und Institut für Städtebau der RWTH Aachen University am 17. Mai 2021, 9.00 – 14.00 Uhr zum Online-Event neuRAUMdenken ein.

Hier präsentieren Experten für Innovation und Raumentwicklung, wie man Räume gestalten kann, die erfolgreich Innovationen hervorbringen und nachhaltig Wertschöpfung und Beschäftigung fördern, oder wie Räume eine Innovationskultur fördern – auch in Grenzgebieten wie z.B. der Region Aachen.

Die Teilnehmer*innen erwartet ein spannender Bogen von Beispielen aus den Niederlanden und Belgien bis nach Berlin und Potsdam von Hamburg über Luxemburg bis in die nördliche Schweiz. Bei neuRAUMdenken erfahren die Gäste, wie es zu den Erfolgsstorys kam, welche Räume als besonders innovativ gelten. Abgerundet wird das Event durch Diskussionen und Umfragen.

Die beiden Organisatorinnen Prof. Christa Reicher und Prof. Christiane Vaeßen bieten mit neuRAUMdenken einen Überblick über Best Practices aus dem europäischen Raum. Zum anderen möchten sie die Teilnehmer*innen inspirieren, die beiden Themen Raum und Innovation zusammen zu denken. Das wünschen sich beide auch für das Rheinische Revier. Denn zu dessen Entwicklung tragen sie als Revierknotenvorsitzenden der Zukunftsagentur Rheinisches Revier für eben diese beiden Themen bei.

Lehrstuhl und Institut für Städtebau
der RWTH Aachen University
Canan Çelik
Wüllnerstraße 5b, 52062 Aachen

T: +49 (0) 241 80 95033
M: celik@staedtebau.rwth-aachen.de

Ansprechpartner*in

Markus Bau
Leiter
Wirtschaft, Raum und Strukturwandel
+49 241 927 8721-75

Aktuelle Meldungen

Stadt Heerlen und Aachen fordern rasche Umsetzung der Intercity-Verbindung Aachen - Den Haag

15.06.2021
Mitte letzter Woche sandte die Stadt Heerlen einen Brief an die Abgeordneten der Zweiten Kammer in Den Haag und forderte […]
mehr ...
©Anastasia Gepp_pixabay

Ausbildungsprogramm NRW: Vierter Durchgang ist gestartet

14.06.2021
Das „Ausbildungsprogramm NRW“ geht in die vierte Runde. Damit will die Landesregierung jährlich rund 1.000 zusätzliche Ausbildungsplätze schaffen, um regionale […]
mehr ...

Mit Teilzeitberufsausbildung Chancen eröffnen

01.06.2021
Vor allem junge Menschen mit Familienverantwortung haben es oft schwer, den Start in die Berufswelt mit den Anforderungen des Familienlebens […]
mehr ...

Das Kombi-Ticket „auf ins museum! naar het museum!“ wird verlängert und ist ab sofort bis 31.12.2022 gültig

20.05.2021
Durch die langen Schließungen kommen die Museen allen Ticket-Besitzer*innen entgegen und verlängern die Gültigkeit des Kombi-Tickets bis Ende 2022.
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!