06.09.2021

Karriere – Mythen, Chancen und Potentiale

Mit Karrieremythen aufräumen, Aufstiegschancen für Mitarbeiterinnen gestalten, oder die eigene Laufbahn planen – der Oktober steht ganz im Zeichen der weiblichen „KARRIERE“.

©Kalhh_pixabay

Mit Karrieremythen aufräumen

Mädchen sind zwar besser in der Schule an die Jungs, arbeiten aber in schlechter bezahlten Jobs mit geringeren Karrierechancen. Das dies nicht nur ein Mythos ist, das bestätigte u.a. der Gender Datenreport. Aber dennoch gibt es Frauen, denen der Aufstieg in die Chefetage gelungen ist! Wie sie das geschafft haben und welche Hürden Sie „auf dem Weg nach oben“ überwinden mussten, dass erfahren Sie am bei unserer Veranstaltung „KOPFKINO – Woran Frauen bei Karriere denken“, am 04.10.2021 in xxx

Aufstiegschancen gestalten

Neben Vorbildern, die als Karrieremotivation dienen können, benötigt es aber auch die richtigen Strukturen. Potential erkennen und fördern – das geht im Unternehmensalltag häufig unter. Obwohl Karriereförderung – sowohl die persönliche, als auch die der Mitarbeiter*innen – ein bedeutsames Instrument für die langfristige Bindung an das Unternehmen ist, wird das Potential der eigenen Kreise nicht ausreichend genutzt!

Wie können (Nachwuchs)Führungskraft auf sich aufmerksam machen um die eigene Karriere voranzubringen? Wie erkenne ich Potentiale? Worauf müssen Personalverantwortliche bei einem internen, gendersensiblen Talentmanagement achten? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten Sie bei „Hier lang – Karriere zieht Kreise“ am 01.10.2021 von 14:00 – 17:00 Uhr im Dorint Hotel Düren.

Die eigene Laufbahn planen

Vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sind die Schwellen beim Zugang zu Führungspositionen oft hoch. Häufig muss mit weniger Personal die gleiche – oder mehr – Arbeit erledigt werden, um konkurrenzfähig zu bleiben. Fähige und motivierte weibliche Mitarbeiter sind in vielen Unternehmen keine Mangelware. Ihr Potential für Führungspositionen wird aber immer noch zu selten genutzt.

Wir verstehen die Schwierigkeiten und Hemmungen auf beiden Seiten: sich als Frau – bestenfalls noch als Mutter – auf eine Führungsposition einzulassen oder einer Mitarbeiterin mit familiären Pflichten eine Führungsposition anzubieten. Aber wir wissen, wie es geht! In unserem individuellen digitalen Coaching „Fit für Führung“ am 30.09.2021 werden beide Seiten beleuchtet, Bedenken und Wünsche besprochen und Möglichkeiten für eine optimale Lösung gefunden.

 

Aktuelle Meldungen

Germeinsam für die Region: Ulla Thönnissen, Geschäftsführerin des Region Aachen Zweckverbands, und Dr. Tim Grüttemeier, Städteregionsrat.

Gemeinsam die Region stärken

18.06.2024
„Gemeinsam unterwegs sein und an einem Strang ziehen in der Region Aachen, dann ist die Schlagkraft größer“, fordert StädteRegionsrat Dr. […]
mehr ...
(c) Frauennetzwerk StädteRegion e. V.

Ergebnisbericht zur Umfrage "Zeit für Kinderbetreuung?! – Wünsche und Bedarfe"

14.06.2024
Wie stellen Sie sich in einer idealen Welt die Betreuungssituation für Ihre Kinder vor? Das Frauennetzwerk StädteRegion Aachen e.V. hat die Ergebnisse Ihrer Wünsche.
mehr ...
(c) GründerRegion Aachen

VISIONplus Unternehmerinnenpreis

14.06.2024
Wir suchen Unternehmerinnen, die in Aachen, Düren, Heinsberg, Euskirchen in den letzten Jahren ein eigenes Unternehmen aufgebaut oder übernommen haben.
mehr ...

Qualifizierung Schritt für Schritt

12.06.2024
Der TQ-Tag informierte Unternehmen darüber, wie sie Teilqualifizierung einsetzen können, um Beschäftigte zu halten und zu finden.
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!