18.08.2022 | Pressemitteilung

Barcamp

Kultur.Wandel.Räume zur Kultur im Rheinischen Revier

Das Kulturbüro Region Aachen lädt am 09. September 2022 ein zu einem Barcamp in das ENERGETICON Alsdorf.

Dabei soll verschiedenen Fragen nachgegangen werden. Beispielsweise, wie sich Kultur in unserer Ära der Veränderungen positionieren kann? Welche Ideen können nachhaltig Wirkung entfalten und dabei ressourcenschonend an den besonders vom Strukturwandel betroffenen Orten im Rheinischen Revier umgesetzt werden? Und zwar so, dass sie gleichzeitig den zeitgemäßen Anforderungen an Nachhaltigkeit entsprechen?

Prof. Christa Reicher, RWTH Aachen, präsentiert in der Impuls-Session „Transformation, Räume und Kultur“ die neu entwickelten städtebaulichen Vorschläge für das Revier.

Beim Barcamp der Region Aachen soll ein offener Austausch mit Akteur*innen aus Kultur, Umweltschutz, Wirtschaft und Wissenschaft angeregt werden.

Erst im Plenum wird daher über einen gemeinsamen Ablauf, die Session-Themen, entschieden. Vorschläge gibt es bereits zu der Frage,

  • wie sich freischaffende Künstler*innen als Einzelpersonen oder Künstler*innenvereinigung in den Transformationsprozess einbringen können.
  • wie nach erfolgter Umsiedlung der Identitätsstärkung der Menschen in den neuen Orten Rechnung getragen wird
  •  wie ein Kulturplan im Rheinischen Revier aussehen kann? In Anlehnung an das Vorbild Revier Niederlausitz.

Die Themensammlung ist noch lange nicht abgeschlossen. Interessierte, die sich in den Entwicklungsprozess einbringen möchten, können ihren Vorschlag in der Online-Anmeldung benennen. Natürlich sind Interessierte auch ohne eine eigene Session herzlich willkommen.

Barcamp des Kulturbüro Region Aachen im Rheinischen Revier

Freitag, 9. September 2022, 10 – 17 Uhr

im ENERGETICON, Alsdorf

Anmeldungen sind bis spätestens 31.08.2022 noch möglich unter: www.regionaachen.de/kultur/kulturkonferenz.

 

DAS FORMAT BARCAMP

Ein Barcamp ist ein Veranstaltungsformat, bei dem die Teilnehmer*innen selbst die Themen einbringen und erst vor Ort den Ablaufplan festlegen. Jede*r soll, kann und darf ein Session-Thema vorschlagen und wird so zum*r Sessiongebenden. Die Sessions sind nicht vorformatiert – Sessions können die Diskussion einer Frage, ein vorbereiteter Input oder auch eine gemeinsam bearbeitete Aufgabenstellung sein. Der offene Austausch ist sehr netzwerkfördernd und inspirierend. Bei weiteren Fragen informieren Frau Ladwein und Frau Schaadt vom Kulturbüro gern.

Ansprechpartner*in

Susanne Ladwein
Leiterin Kulturbüro
+49 241 9278721-50

Ansprechpartner*in

Julia Schaadt
Team Kulturbüro
+49 241 9278721-51

Aktuelle Meldungen

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Starke Zusammenarbeit über die Grenzen hinaus

08.05.2024
Wie soll die Ausgestaltung und Umsetzung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) ab 2028 aussehen? Diese und viele weitere […]
mehr ...
Bustour durch die Region

Berufsschulen in der Region wollen sich neu erfinden

08.05.2024
Wie kann und soll die Berufsschule der Zukunft aussehen? Welche Potenziale können in der Region Aachen gehoben werden, welche Unterstützung […]
mehr ...
Foto: regionen.NRW

regionen.NRW legen Strategie für 2024 fest

26.01.2024
Um den Herausforderungen auch zukünftig gemeinsam begegnen zu können, kamen die Geschäftsführungen und Vorstände der Regionen NRWs in Münster zu einer Klausurtagung zusammen und legten die Jahresstrategie des Verbundes fest.
mehr ...
EFRE.Stars NRW © Udo Geisler

Ein EFRE.Star kommt in die Region

17.01.2024
Das erfolgreiche Projekt „Care and Mobility Innovation” hat den zweiten Platz bei den „EFRE.Stars NRW 2023“ erzielt
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!