Veranstaltung

Unternehmen im Spiegelkabinett – Wo führt der Weg hin: Präsenz, Remote oder doch Hybrid?

Sind hybride Arbeitsformen das Modell der Zukunft? Sind KMU bereit für hybride Arbeitsmodelle? An welchen Stellenschrauben kann gedreht werden, damit hybride Arbeitsformen zu mehr Chancengerechtigkeit beitragen? Was muss bei der Führung von virtuellen Teams beachtet werden? Worauf muss man selber achten?

Am Dienstag, 21. September 2021, 16:00 – 18:00 Uhr, digital via Zoom,
mit Gerda Köster, GMK – Entwicklung und Organisation von Individuum.

Wenn uns die Pandemie eins gezeigt hat, dann, es lohnt sich Neues auszuprobieren. Ein Nebeneinander an Büroarbeit und mobiler Arbeit ist mittlerweile in unserer Arbeitswelt angekommen. Diese hybride Arbeitsform bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich: Für die Beschäftigen sind Fragen des Selbstmanagements, der Isolation und auch – insbesondere in Zeiten von Home Schooling und Kinderbetreuung – der Umgang mit Stress entscheidend. Studien zeigen, diese zusätzliche Aufgabe beim remote Arbeiten lastet hauptsächlich auf den Schultern berufstätiger Frauen. Auf der anderen Seite müssen Führungskräfte lernen, ihre Teams virtuell zu führen. Die Fähigkeit, Vertrauen in die Beschäftigten zu haben, die mobil arbeiten, fällt manchen leicht, andere tun sich noch sehr schwer. Auch gilt es auf Distanz das Engagement, den Zusammenhalt im Team und die Gesundheit der Beschäftigten im Blick zu haben.

Gerda Köster (GMK – Entwicklung und Organisation von Individuum) zeigt Ihnen Wege, wie es gehen kann!

Die Teilnahme ist kostenfrei. Den Zoom-Link erhalten Sie nach der Anmeldung.

Bitte nutzen Sie für die Anmeldung unser Online-Anmeldeformular.

Die Veranstaltung wird nach den dann geltenden COVID-19 Regelungen durchgeführt.

eine Veranstaltung von:

 

Details

17.07.2024 | 00:00 - 00:00

no location

Ansprechpartner*in


Aktuelle Meldungen

Ende der Bildungsscheck-Förderung in NRW

04.07.2024
Am 30.06.2024 ist das Förderprogramm Bildungsscheck NRW ausgelaufen. Keine Beantragung mehr möglich.
mehr ...

Bündnis des Monats - Bessere Vereinbarkeit durch gebündelte Kräfte

02.07.2024
Seit mehr als elf Jahren verfolgt das Netzwerk Familie und Beruf im Kreis Euskirchen das Ziel einer besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf und unterstützt Mütter auf dem Weg zurück in die Erwerbstätigkeit. Das Bundesfamilienministerium zeichnet das Netz-werk Familie und Beruf für seine wirkungsvolle Arbeit mit Familien und Unternehmen im Kreis Euskirchen als Bündnis des Monats Juli aus.
mehr ...
©Henning Schacht

Erfolg für die Region in Berlin

25.06.2024
"STARAC": Die Region Aachen hat als einzige Region in NRW erfolgreich am Förderaufruf zur Entwicklung eines „Strategischen Regionalentwicklungskonzepts“ (RegioStrat) des Ministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) teilgenommen.
mehr ...
Germeinsam für die Region: Ulla Thönnissen, Geschäftsführerin des Region Aachen Zweckverbands, und Dr. Tim Grüttemeier, Städteregionsrat.

Gemeinsam die Region stärken

18.06.2024
„Gemeinsam unterwegs sein und an einem Strang ziehen in der Region Aachen, dann ist die Schlagkraft größer“, fordert StädteRegionsrat Dr. […]
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!