21.06.2021

Start des Rheinischen Kultursommers 2021

Die Kulturszene freut sich auf den Sommer: Mit rund 600 Veranstaltungen und mehr als 50 Veranstalter*innen bietet der „Rheinische Kultursommer“ 2021 ab dem 21. Juni ein buntes und spannendes Programm.

Wie in jedem Jahr startet der Rheinische Kultursommer traditionell zum Sommeranfang am 21. Juni. Bis zum 23. September bündelt er zum achten Mal Kunst- und Kulturveranstaltungen in den vier Kulturregionen der Metropolregion Rheinland: im Raum Aachen, am Niederrhein, im Bergischen Land und in der Rheinschiene. Dabei reicht das Spektrum von Großveranstaltungen wie dem „KUNST!RASEN Bonn“ oder dem „Electricity Festival“ in Erkelenz bis zu Kleinoden wie dem „Schau!Burg-Kino Open Air“ in Stolberg oder dem „Theatersommer“ in Rheinbach. Das Programm bietet für jede*n etwas – und zeigt damit auch die Vielfalt der beteiligten Kulturregionen. Trotz aktueller Corona-Auflagen sind auch wieder viele außergewöhnliche Spielstätten im Programm enthalten – ob Schlösser, Parks oder ungewöhnliche urbane und ländliche Locations.

Vielfalt, Kreativität und innovative Ansätze zeigen sich in den diesjährigen Veranstaltungskonzepten. Innovative Ansätze machen deutlich, wie es auch in Zeiten der COVID-19-Pandemie möglich ist, den Kulturbetrieb aufrechtzuerhalten. So macht das grenzübergreifende Festival „hello creator“ die lebendige Kultur- und Kreativszene der Euregio-Maas-Rhein sichtbar. Es ruft die Akteur*innen dazu auf, sich mit eigenen Events, Workshops, Konzerten und, je nach Corona-Lage, digitalen Angeboten aktiv zu beteiligen.

Henriette Reker, Vorsitzende der Metropolregion Rheinland und Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, ist von der Vielfalt und den Ideen der Projekte beeindruckt und betont: „Der Rheinische Kultursommer zeigt, wie der Neustart in Kunst und Kultur gelingen kann. Er verdeutlicht, dass Kultur wichtige gesellschaftliche Impulse gibt und eine Rückkehr zum gemeinschaftlichen Erleben ermöglicht. Zugleich hat er sich zusehends als Netzwerks- und Begegnungsplattform für die lokale und regionale Kulturszene etabliert.“

Aufgrund der coronabedingten Planungsunsicherheit für Veranstalter*innen sind jedoch weiterhin Bewerbungen möglich.

Ansprechpartner*in

Susanne Ladwein
Leiterin
Kulturbüro
+49 241 9278721-50

Aktuelle Meldungen

Ausschreibung stadt.land.text NRW 2022

19.07.2021
Die zehn Kulturregionen des Landes NRW laden Autor*innen ein, sich im Rahmen des Residenzprojekts stadt.land.text NRW 2022 als Regionsschreiber*in für den Zeitraum vom 1. März bis 30. Juni 2022 zu bewerben.
mehr ...

Projektaufruf Regionale Kulturförderung 2022 (RKP)

23.06.2021
Haben Sie eine Idee für ein regionales oder grenzüberschreitendes Kulturprojekt für 2022? Dann stellen Sie es uns vor! Die Antragsfrist für das Programm Regionale Kulturpolitik NRW läuft noch bis zum 30. September 2021.
mehr ...

Neue Kulturförderrichtlinie im Ministerialblatt NRW

14.06.2021
Am 8. Juni 2021 ist die neue Kulturförderrichtlinie im Ministerialblatt (MBl. NRW.) Ausgabe 2021 Nr. 14, Seite 289 bis 306, […]
mehr ...
©büro G29

Mehr Museum für die Region

21.05.2021
auf ins museum! naar het museum! Die Gültigkeit des Kombi-Tickets wird bis zum 31.12. 2022 verlängert.
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!