09.10.2020

StädteRegion Aachen stellt Meldeformular für Grenzpendler online

Grenzpendler, die regelmäßig in das Gebiet der StädteRegion Aachen einreisen, müssen sich gemäß der Coronaschutzverordnung einmalig beim örtlichen Gesundheitsamt melden.

Das gilt für Menschen, die täglich oder für bis zu fünf Tage zwingend notwendig und unaufschiebbar die Grenze zum Arbeiten, für den Besuch der Schule, der Universität oder aus medizinischen Gründen überqueren.

Das Gesundheitsamt der StädteRegion Aachen hat für diesen Zweck ein Meldeformular für Grenzpendler online gestellt, das einmalig auszufüllen ist: https://www.staedteregion-aachen.de/grenzpendler

Auf dieser Seite finden Sie auch eine Auflistung der weiteren betroffenen Personenkreise.

Mehr Informationen über die derzeitigen Regelungen in der StädteRegion Aachen finden Sie hier>>

 

Aktuelle Meldungen

Förderaufruf für grenzüberschreitende Projekte

06.02.2024
Am 6. März 2024 öffnet das Interreg Maas-Rhein (NL-BE-DE) Programm eine neue Ausschreibungsrunde für grenzüberschreitende Projekte. Der zweite Projektaufruf ist […]
mehr ...
Land NRW / Mark Hermenau

NRW und Flandern verstärken Kooperation im Bereich der Kreislaufwirtschaft

20.11.2023
Nordrhein-Westfalen und die flämische Region Belgiens haben es sich zum Ziel gesetzt, führende Standorte im Bereich der Kreislaufwirtschaft zu werden. […]
mehr ...
(C) Canva

Gesundheit grenzenlos: Warum euregionale Kooperation Sinn macht

07.11.2023
Die Grenzregionen teilen gemeinsame Herausforderungen im Bereich Gesundheit. Die Zusammenarbeit der betroffenen Regionen soll diesen begegnen.
mehr ...
Quelle: www.what-europe-does-for-me.eu

EU im Alltag erfahren

10.10.2023
Das Portal What Europe Does For Me beantwortet die Frage, in welchen Lebensbereichen wir alltäglich EU-Unterstützung erfahren können. Hier werden […]
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!