Klimafolgenanpassungskonzept im Kreis Euskirchen

Klimafolgenanpassungskonzept im Kreis Euskirchen

Der Kreis Euskirchen erarbeitet seit August 2019 ein Anpassungskonzept an den Klimawandel im Kreisgebiet Euskirchen. Dafür untersucht ein Projektkonsortium aus der B.A.U.M Consult GmbH, GreenAdapt Gesellschaft für Klimaanpassung mbH und der Öko-Zentrum NRW GmbH die Klima-Betroffenheiten des Kreises und seiner Kommunen für verschiedene Handlungsfelder.

Gleichzeitig werden anhand verschiedener Modellrechnungen (RCP 4.5 und RCP 8.5) die mittel- und langfristigen Klimaveränderungen in Bezug auf Niederschläge, Temperaturen, Trockenheiten, Starkregen u. a. berechnet und mögliche Vorhersagen für die Zukunft getroffen.

Als Ergebnis des Konzeptes soll ein Maßnahmenkatalog entwickelt werden, der Anpassungsprojekte für die einzelnen Handlungsfeldern aufzeigt und in einem detaillierten Steckbriefformat, wichtige Informationen, wie etwa Fördermöglichkeiten, Projektbeteiligte oder Beispielprojekte in Deutschland zusammenstellt, sodass diese im Umsetzungsprozess genutzt werden können.

Die untersuchten Handlungsfelder im Detail:

Menschliche Gesundheit, Bauwesen, Wasserhaushalt und Wasserwirtschaft, Biologische Vielfalt, Wald- und Forstwirtschaft, Landwirtschaft und Boden, Energiewirtschaft, Industrie- und Gewerbe, Verkehr- und Infrastruktur, Tourismus sowie für die Querschnittsaufgaben: Raum, Regional- und Bauleitplanung und Bevölkerungsschutz.

Weitere Informationen zum Klimafolgenanpassungskonzept finden Sie auf der Website des Kreis Euskirchen.

Das Projekt wird im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums (BMU) gefördert.

Logos_Euskirchen

Ansprechpartner*in

Maximilian Metzemacher
Klimaschutzmanager Kreis Euskirchen
+49 2251 15 977

Aktuelle Meldungen

Über 3.000 qualifizierte Ersthelfer*innen in der Region Aachen

02.08.2021
Das Ersthelfer-Netzwerk von der Initiative „Region Aaachen rettet“ wächst! Jedes Jahr müssen etwa 1.000 Notfallpatient*innen in der Region Aachen wiederbelebt […]
mehr ...
kkolosov / Pixabay

Investitionen in die Wissenschaft – ein Mehrwert für die Regionalwirtschaft

30.07.2021
Forschungsprojekte und wissenschaftliche Einrichtungen finanzieren sich nur teilweise durch Bundes- und Landesmittel. Denn Drittmittel spielen eine bedeutende Rolle in der […]
mehr ...

Hochwasserhilfe

21.07.2021
Gemeinsam für die Region Unterstützung erhalten und anbieten: Die Folgen der Überschwemmungen in der Region Aachen, der Euregio Maas-Rhein und […]
mehr ...

Unser tiefes Mitgefühl

16.07.2021
Es ist unfassbar, was das Tief „Bernd“ über die Region gebracht hat. Wir vermögen kaum uns vorzustellen, was viele Menschen […]
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!