03.11.2023

Ausgezeichnet: Das Junge Kulturfestival Rampenfieber erhält Jugend-Kulturpreis

Es war ein fröhlicher Festakt, der am 31.10.2023 in den Räumlichkeiten des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes über die Bühne ging. Die Aachener Kultur- und Theaterinitiative AKuT e.V. erhielt für das Junge Kulturfestival Rampenfieber den mit 10.000 Euro dotierten Jugend-Kulturpreis 2023 der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland.

Ausgezeichnet wurde der Verein für sein junges, vielseitiges Kulturprogramm, das junge Menschen im Großraum Aachen, Euskirchen, Heinsberg und Düren zum Mitmachen aktiviert. Jugendliche können in allen Sparten der Kunst ihre Ideen einbringen, werden von Profis begleitet und zur bestmöglichen Präsentation der Projekte gebracht.

Den Rahmen der Preisverleihung bildete ein abwechslungsreiches Programm von Rampenfieber-Teilnehmer*innen, die den Abend musikalisch eröffneten und das Publikum mit Tanzperformances begeisterten.

„Uns hat besonders beeindruckt, wie stark beim Jungen Kulturfestival Rampenfieber der Austausch, das Miteinander und die Begegnung im Zentrum stehen. Das gemeinsame ‚Fiebern‘ und Weiterentwickeln sind prägend für die jungen Menschen“, so Michael Breuer, Präsident des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes und Vorsitzender des Ku-ratoriums der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland. Landrat Thomas Hendele, Vorsitzender des Vorstands der Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland, betonte: „Das Kulturfestival Rampenfieber begeistert mit seinem jungen, vielseitigen Programm, bei dem es keine Grenzen gibt. Die Vielfältigkeit, der Ideenreichtum und das engagierte gemeinsame Schaffen ermutigen Kinder und Jugendliche beispielgebend zum eigenen kreativen Ausdruck.“

Wer steht hinter Rampenfieber?

„Motor“ des Projektes sind – neben den Mitarbeiter*innen des Projektteams – vor allem die über 50 regionalen Künstler*innen, die im Rahmen des Projektes mit den Kindern und Jugendlichen arbeiten und damit für eine hohe Qualität der Ergebnisse sorgen. Es macht
uns sehr stolz, auf so viele tolle Kolleginnen und Kollegen zählen zu können“, sagte Jutta Sophie Kröhnert, Projektleiterin und Vorsitzende des Vorstands des Vereins AKuT e.V., die den Preis in Empfang nahm.

Träger des Projekts ist der Region Aachen Zweckverband, weitere Kooperationspartner sind die Kreise Düren, Euskirchen und Heinsberg sowie die Stadt Aachen und die StädteRegion Aachen. In jeder Region wird eine Kultursparte als Festivalbaustein konzentriert.
Seit 1997 verleiht die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland den Jugend-Kulturpreis an Einrichtungen und Institutionen, die sich für die kulturelle Entwicklung und Entfaltung von jungen Menschen engagieren.

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und danken ganz herzlich allen Beteiligten.

Das Junge Kulturfestival Rampenfieber wird maßgeblich gefördert aus Mitteln des RKP – Regionales Kultur Programm NRW

Ansprechpartner*in

Susanne Ladwein
Leiterin Kulturbüro
+49 241 9278721-50

Aktuelle Meldungen

©Region Aachen Zweckverband

Gemeinsam beherzt den Strukturwandel angehen

11.04.2024
„Es gab noch selten so viel Aachen im Bundestag“, lobte Dr. Mark Speich, Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie […]
mehr ...

Beruf & Pflege - mit Vereinbarkeitslösungen Fachkäfte sichern

09.04.2024
Wie Unternehmen pflegende Mitarbeitende unterstützen und auf diese Weise bei der Fachkräftesicherung punkten können, erfahren Sie am 16. Mai 2024 in unserem Workshop.
mehr ...

SAVE THE DATE: NEXT GENERATION – Finde die Förderung, die zu dir passt

09.04.2024
SAVE THE DATE NEXT GENERATION: Finde die Förderung, die zu dir passt Was? Fördermittelberatung mit 15 Expert*innen von 15 Förderprogrammen […]
mehr ...
©iStockphoto.com/scyther5

Förderprogramm „Fit für die Zukunft“

09.04.2024
Die Landesregierung unterstützt mit dem Beratungsangebot Betriebe bei der Transformation hin zu klimaneutralem Wirtschaften.
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!