09.06.2022

AC²-Preisverleihung 2022

Am 2. Juni fand die diesjährige Preisverleihung der AC2- Wettbewerbe im Krönungssaal des Aachener Rathauses statt. Im Rahmen der AC2-Preisverleihung, moderiert von Annika Kasties, Redakteurin beim Medienhaus Aachen, wurden vor über 300 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik die folgenden drei Kategorien gekürt:

  • AC² – Innovationspreis
  • AC² – Gründungswettbewerb
  • AC²- Wachstumsinitiative

Das Start-up Accure Battery Intelligence GmbH gewnn den „AC²-Innovationspreis Region Aachen 2022“. Es hat eine Cloud-Plattform entwickelt, die es Unternehmen ermöglicht, die Sicherheit, Leistung und Nachhaltigkeit von Batteriespeichern erheblich zu verbessern. Durch prädiktive Diagnostik können so beispielsweise Batteriebrände oder frühzeitige Alterung verhindert werden.

AC2-Preisverleihung Innovationspreis

Carl Brunn / AGIT mbH

Die Preisträger des AC²-Innovationspreis Region Aachen 2022 Dr. Georg Angenendt (CTO) und Kacey Ende (Head of Marketing) von Accure Battery Intelligence mit dem Juryvorsitzenden Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier, rechts

Die Innovationspreis-Skulptur wurde vom Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier in seiner Funktion als diesjähriger Juryvorsitzender an das Unternehmen überreicht.

Er betonte in seiner Laudatio: „Accure Battery Intelligence wurde erst 2020 gegründet. Das Start-up verbindet Spitzenforschung mit einem praktischen Verständnis für die Herausforderungen, denen sich Unternehmen im Umgang mit modernen Batteriesystemen stellen müssen. ACCUREs Vision sind sichere, effiziente und nachhaltige Batterien für eine saubere Energiezukunft. Im Namen der Jury wünsche ich bei der Umsetzung viel Erfolg“. Sven Pennings AGIT-Geschäftsführer fügte hinzu, „Das Unternehmen ist ein Aushängeschild für unsere Region, eine der innovativsten in ganz Europa“.

Die AC²-Preisverleihung stand unter der Schirmherrschaft von Oliver Krischer MdB, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz. Anja Förster, Bestsellerautorin, Unternehmerin und Gründerin der Rebels at Work, inspirierte die Teilnehmenden mit ihrer Keynote „Anstiftung zum Andersdenken“.

Der AC2-Gründungswettbewerb gewannen mit lautem Jubel und strahlenden Gesichtern Niklas Steuer, Matthias F. Menne und Peter Schlanstein der HBox Therapies GmbH.Die Gründer entwickelten ein mobil einsetzbares Medizinprodukt zur Behandlung von CO-Vergiftungen Mit der Technologie von HBox – kurz für Hyperbaric Oxygen – kann der Sauerstoffgehalt im Blut präzise eingestellt werden. „Wenn man Kohlenmonoxid eingeatmet hat, wird der Sauerstofftransport blockiert. Dadurch kommt es zu einer Unterversorgung“, erklärte Niklas Steuer. „Mit der kompakten HBox können Patienten unmittelbar am Unfallort versorgt werden.“

Die Siegerprämie für HBox Therapies 10.000 Euro. Bis das Medizinprodukt auf den Markt kommen kann dauert es in etwa noch fünf Jahre durch den langwierigen Zulassungsprozess.

In dieser Kategorie ging der zweite Platz (5.000 €) an das Aachener Start-up re.solution, das ein Verfahren zum hochwertigen Recyceln von Alttextilien aus Mischfasern entwickelt hat. Die GreenCOre aus dem Kreis Düren gewannen den dritten Platz (2.500 €). Die Technik des Start-ups kann Kohlenstoffmonoxid aus CO2 herstellen.

Der diesjährige Preis für den AC² – Wachstumsinitiative ging an das Sternerestaurant Troyka aus Erkelenz. Das Unternehmen entwickelte während des Corona-Lockdowns ein besonderes Lieferkonzept bei dem Gäste ihr Essen vorbestellen oder liefern lassen konnten – hiermit war es das bundesweit das erste Sternerestaurant, das Gourmet-Menüs lieferte. Troyka baute ihr Angebot während des andauernden Lockdows aus und bot Kochboxen und Online-Kochkurse an. Das Dreiergespanns bestehend aus Ronny Schreiber, Alexander Wulf und Marcel Kokot wurde mit der Siegerprämie von 5.000 Euro honoriert.

Die INperfektion GmbH aus Wegberg, mit der Entwicklung der Self-Service-Bag (SSB)-Box, konnte den zweiten Platz (2.500 €) für sich entscheiden: Die Box besthet aus einem bis zu 40 Fuß großem Container, in den eine Automatisierungslösung zur Lagerung, dem Greifen und der Entnahme von Waren eingebaut wurde. Geschäftsführer Ralf Aldenhoven. „Die SSB-Box kann beispielsweise als Selbstbedienungsterminal für das Abholen von Lebensmitteln eingesetzt werden“.

Der Prototyp soll Ende Juli fertig sein und auf den Markt gebracht werden.

Den dritten Platz (1.000 €) ging an den Mainstreet Vintage Shop in Kohlscheid von Petra Müller. Sie möchte ihren Einzelhandel vergrößern und ihn in prominenter Stelle in der Aachener Innenstadt unterbringen. So soll, sobald sich ein passendes Ladenlokal findet, die Zeit der 50er Jahre wieder aufleben.

Mit der Prämierungsfeier beenden Gründerregion und die AGIT die AC2-Wettbewerbsrunde 2021/2022. Die nächste Wettbewerbsrunde startet Anfang November.

 

Aktuelle Meldungen

© Kreis Düren

Pressekonferenz: "Digital Health Innovation #zukunftsrevier"

23.06.2022
Vielversprechende Pläne zur telemedizinischen Vernetzung im Kreis Düren. Eine Blaupause für andere ländliche Räume in Deutschland?
mehr ...

Helmut A. Crous Geschichtspreis 2022

20.06.2022
Auszeichnung für die besten Arbeiten zur Geschichte der Region Aachen. Einsendeschluss: 15. September 2022.
mehr ...
Gesundheitsberufemesse 2022

Gesundheitsberufe in real und Virtual Reality erleben

08.06.2022
Über 300 junge Menschen erhielten auf der Gesundheitsberufemesse am 14. Juli in Mechernich vielseitige Einblicke in Tätigkeitsfelder der Gesundheitsbranche. 30 ausbildende Einrichtungen informierten über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Region.
mehr ...
©Region Aachen

Telemedizin für die Ukraine

07.06.2022
Erfahren Sie von dem humanitären Telemedizinprojekt, das der ukrainischen Bevölkerung ärztliche Konsultationen ermöglicht. Es wird noch ehrenamtliche Unterstützung gesucht!
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!