Lernen in der neuen Arbeitswelt – Krisen Meistern. Know-How Sichern – Weiter Bilden.

Abschlussveranstaltung am 12. März, digital via Webex

Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW:

"Ich wünsche der Weiterbildungswoche in der Region Aachen und dem Rheinischen Revier Erfolg und – sofern es
die Corona-Situation zulässt – viele an beruflicher Weiterbildung interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer."
 

©MAGS/Ralph Sondermann

 

Im Rheinischen Revier sind wir vom Strukturwandel betroffen. Berufliche Weiterbildung ist in Zeiten des Wandels ein Faktor für Erfolg. Die drei Regionalagenturen aus dem Rheinischen Revier, Region Aachen, Mittlerer Niederrhein, Region Köln sowie die Zukunftsagentur Rheinisches Revier mit dem Revierknoten Innovation und Bildung laden Sie zur o.g. Veranstaltung für Weiterbildung interessierte Betriebe und Weiterbilder ein.

Unsere Arbeitswelt verändert sich, sie ist in der Pandemie digitaler geworden, Arbeitsabläufe sind im Wandel, es gibt mehr Möglichkeiten, sich online Wissen anzueignen. Mit diesen digitalen Angeboten rückt Weiterbildung näher an den Arbeitsplatz, wo die direkte Umsetzung des Erlernten stattfinden kann. Das spart Zeit und durch kostengünstige Angebote und Tools ist berufliche Fortbildung auch für kleine und mittlere Betriebe umsetzbar.

Die Vorträge von Jan Foelsing und Ralf Janssen beschäftigen sich mit dem Lernen in dieser verändernden Arbeitswelt. Wie kann Lernen am Arbeitsplatz gelingen? Welche Rolle spielen dabei Führungskräfte und die lernenden Beschäftigten? „Perspektiven statt Standpauke“ - wie schaffe ich ein Klima der Kollaboration beim Lernen?

Den Ablauf der Veranstaltung finden Sie hier oder unter Downloads.

Wir laden Sie ein, teilzunehmen! Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

 

Die Regionalagentur Region Aachen, der Region Aachen Zweckverband und ihre Kooperationspartner*innen:

Region Aachen
Region Aachen
facebook LinkedIn XING