Geschenkverpackung für das Museumsticket

Presse

Pressemitteilung -

Neue Geschenkverpackung für das Kombi-Ticket

 „Auf ins Museum!“ ist ein Bestseller: 1 Ticket, 8 Museen

Acht Kunstmuseen sind seit rund einem Jahr mit einem einzigen Kombi-Ticket zugänglich. Der Region Aachen Zweckverband hatte im Herbst 2017 erstmals acht Museen aus der Region zu einer Kooperation zusammengeführt und das gemeinsame Kombi-Ticket „Auf ins Museum!“ herausgebracht. „Nun wurde für das erfolgreiche Ticket, von dem bereits mehrere Hundert Stück verkauft wurden, eine Geschenkverpackungsbox gestaltet“, erläutert Susanne Ladwein, Fachbereichsleiterin Kultur beim Zweckverband: „Diese ist ohne zusätzliche Kosten mit dem Kombi-Ticket erhältlich. Das bedeutet, für nur 12 Euro erhält jeder nach wie vor Eintritt in die acht teilnehmenden Museen der Region. Unsere Absicht, die Museen damit noch besser zu vernetzen und sich gegenseitig zu vermarkten ist aufgegangen.“

 Foto: Region Aachen Zweckverband

Das Kombi-Ticket kostet 12 Euro und enthält Eintrittskarten zu folgenden acht Museen der Region:

  • Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen
  • Suermondt-Ludwig Museum Aachen
  • Leopold-Hoesch-Museum & Papiermuseum Düren

·         Deutsches Glasmalereimuseum Linnich

·         KuK Monschau

·         BEGAS HAUS Heinsberg

·         Kunsthaus NRW Kornelimünster

·         ikob - Museum für Zeitgenössische Kunst (Eupen/Ostbelgien)

Das Kombi-Ticket ist in den teilnehmenden Museen, in allen Servicestellen des Medienhauses Zeitungsverlag Aachen und bei Klenkesticket erhältlich oder kann auch online bestellt werden auf der Website: www.aufinsmuseum.eu 

„Ab Anfang 2020 werden wir noch weitere attraktive Museen aus der Region Aachen zum Kombi-Ticket-Angebot hinzufügen“, deutet Susanne Ladwein Pläne für das kommende Jahr an. „Wie attraktiv die Museumslandschaft in der Region ist, beweisen die zwei Auszeichnungen, die eines der beteiligten Museen, das Ludwig Forum in Aachen diese Woche erhielt.“

Ludwig Forum bei Kritikern Museum des Jahres

Die Auszeichnung Museum des Jahres 2018 der deutschen Sektion des Internationalen Kunstkritikerverbandes AICA geht an das Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen, wurde Anfang dieser Woche bekanntgegeben. Nach dieser Entscheidung wählte die Mitgliederversammlung aus den Vorschlägen einer Jury die ebenfalls im Ludwig Forum präsentierte Ausstellung Flashes of the Future zur Ausstellung des Jahres 2018.

„So überraschend die Nachricht über die beiden Preise kamen, so sehr bin ich hocherfreut und dankbar“, sagt Museumsleiter Dr. Andreas Beitin, „zumal die zwei unabhängig voneinander entscheidenden Jurys der AICA sich für das Ludwig Forum als Museum des Jahres und auch für unsere große 68er-Ausstellung ausgesprochen haben. Das ist wirklich etwas ganz Besonderes und natürlich auch eine tolle Auszeichnung für das gesamte Team des Hauses sowie auch für Eckhart Gillen, der mit mir zusammen die Ausstellung kuratiert hat.“

Foto: Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen. Foto Carl Brunn Aachen

 

Das Haus hat neben umfangreichen Beständen aus der Sammlung Ludwig auch ein bedeutendes Videoarchiv. Unter der Leitung von Dr. Andreas Beitin fiel das Ludwig Forum vor allem durch gut präsentierte und recherchierte thematische Sonderausstellungen auf, die künstlerische Strömungen der Gegenwart und jüngeren Vergangenheit in neuem Licht zeigen und dabei auch kulturelle und politische Kontexte veranschaulichten.

 

Zurück

Region Aachen
Region Aachen
facebook LinkedIn XING