Deutsch-Belgischer Grenzgängersprechtag in Eupen

Presse

Deutsch-Belgischer Sprechtag für Grenzgänger
Am 28. November 2018 im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft,  Eupen

 
Arbeiten und Wohnen in Belgien oder in Deutschland – Beratung für Grenzgänger

Der Grenzgängersprechtag in Eupen bietet Grenzgängern die Möglichkeit, ihre Fragen im persönlichen Gespräch mit Experten zu klären.
Was muss ich bei der Krankenversicherung und der Pflegeversicherung beachten? Bekommen wir Kindergeld und Elterngeld? Wie ist das eigentlich mit der Rente? Und wo bezahle ich welche Steuern?

Das Team des GRENZINFOPUNKT Aachen-Eurode und Experten der Agentur für Arbeit Aachen-Düren, des Arbeitsamtes der Deutschsprachigen Gemeinschaft, des CSC Grenzgängerdienstes, der Deutschen Rentenversicherung, der Krankenkassen AOK Rheinland/Hamburg und der CKK Verviers sowie deutsche und belgische Experten für Steuerfragen stehen Ihnen für persönliche Beratungen zur Verfügung.

Die Beratung ist kostenlos und erfolgt ohne vorherige Terminvereinbarung.

Wenn schwierige Sachverhalte zu klären sind, sollten Sie  wichtige Unterlagen mitbringen.

Der Deutsch-Belgische Grenzgängersprechtag findet statt am 28. November 2018.

Ort: Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Gospertstraße 1, 4700 Eupen / Belgien.

Uhrzeit: von 13.00 – 16.30 Uhr (keine vorherige Terminvereinbarung, Einlass bis 16.00 Uhr)

Weitere Informationen und die Terminübersicht der Sprechtage 2018 finden Sie unter: www.grenzinfopunkt.eu

 

Weitere Informationen:
Grenzinfopunkt Aachen-Eurode
Elke Hoffmann
M: hoffmann@grenzinfopunkt.eu T: +49 (0)241-568610

 

Zurück

Region Aachen
Region Aachen
facebook LinkedIn XING