"Unsere" Fatima hat es geschafft!

Arbeit

Ihre ersten beruflichen Schritte machte die Syrerin Fatima Alabed (33) bei der Regionalagentur Aachen als Übersetzerin. Einige Fachmagazine berichteten in den letzten Monaten über ihre erfolgreiche Integration in den deutschen Arbeitsmarkt. Unsere Mitarbeiterin Dorothea Maaß – die mit Fatima dreisprachige Workshops für Geflüchtete gestaltete – hat sie dabei unterstützt.

Vom Lohn ihrer Arbeit bei der Regionalagentur Aachen hatte sich Fatima einen Blazer gekauft, den nutzte sie wenig später für ihr Vorstellungsgespräch bei einem internationalen Medizinkonzern in Hessen. Durch die Vermittlung und Beratung unserer Beraterin zur beruflichen Entwicklung (BBE) Dorothea Maaß bekam sie dort die Chance für ein längeres Orientierungspraktikum.

Fatima Alabed hat einen Bachelorabschluss in Englisch und ist Ernährungsberaterin, sie hat Beratererfahrung mit Diabetespatienten und ist selbst von der Krankheit betroffen. In Syrien hatte sie die Diabetesberatung dieses internationalen Konzerns aufgebaut, in Deutschland bot er ihr die Möglichkeit, sich zur zertifizierten Diabetesassistentin DDG (Deutsche Diabetes Gesellschaft) weiterzubilden. Mit viel Fleiß überwand sie sprachliche Hürden und schaffte auf Anhieb mit einer guten Note die Prüfung. Mittlerweile ist sie wieder in die Nähe ihrer Brüder nach NRW gezogen und arbeitet für eine ärztliche Praxis in Datteln. Und wie geht es für eine so hoch motivierte Frau weiter? Die nächste Stufe, die Weiterbildung zur Diabetesberaterin DDG, hat Fatima Alabed schon fest eingeplant. Dafür kann sie in NRW den Bildungsscheck nutzen.

Der Beitrag ist hier NRW-weit veröffentlicht.

 

 

Zurück

Weitere aktuelle Mitteilungen

Region Aachen
Region Aachen
facebook LinkedIn XING