Jahrestagung der Euregioprofilschulen 2018

Bildung

50 Schulen in 5 Jahren – die stolze Bilanz der Euregioprofilschulen bei der Jahrestagung 2018

Im Jahr 2013 steckte das Euregioprofilschul-Programm mit dreizehn Schulen noch in den Kinderschuhen. Am 12.09.2018 wurden im Euregionalen Medienzentrum Aachen zwölf neue Schulen aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien ausgezeichnet und damit auch die 50. Euregioprofilschule!

Diese Schulen engagieren sich im Austausch über euregionale Grenzen hinweg. Konkret heißt das: Begegnung mit einer Partnerschule in der Euregio Maas-Rhein (EMR), Angebot einer der Nachbarsprachen Niederländisch oder Französisch und Vermittlung von Kenntnissen über Kultur und Geschichte der euregionalen Nachbargebiete. So wird jungen Menschen schon früh vermittelt, was gelebte europäische Integration und interkulturelles Miteinander ist.

Neben der Verleihung des Labels durch die Regierungspräsidentin Frau Walsken an die neuen Schulen, war die Jahrestagung eine euregionale Austauschplattform für Teilnehmende aus allen Teilen der EMR. Im Rahmen der Impulsvorträge und Workshops zum diesjährigen Schwerpunkt „Lernräume im digitalen Wandel“ diskutierten die Anwesenden, wie das Fremdsprachenlernen mit modernen Medien funktionieren kann. Viele Impulse und Ideen konnten dank der modernen Ausstattung des Medienzentrums direkt vor Ort ausprobiert werden.

Während die Jahrestagung durch Karin Straus, Botschafterin für euregionale Bildung der Provinz Limburg (NL), eröffnet wurde, übernahm der NRW-Landtagsabgeordnete und Euregio-Enthusiast Dr. Werner Pfeil den Abschluss. Dabei konnte er die freudige Nachricht überbringen, dass die Austauschaktivitäten der Euregioprofilschulen in diesem Jahr finanziell durch das Land NRW unterstützt werden.

 

Zurück

Weitere aktuelle Mitteilungen

Arbeit

Erfahrungsaustausch UwM / UwM+

Fit für die Mobilität der Zukunft
Klima

Fit für die Mobilität der Zukunft

Regionalmanagement

Nach dem Studium wartet der regionale Mittelstand

Arbeit

„Ausbildungsprogramm NRW“ läuft an

Regionalmanagement

Heimatförderprogramm

Regionalmanagement

Wir suchen Verstärkung für unser Team

Region Aachen
Region Aachen
facebook LinkedIn XING