"Dritte Orte" in der Region Aachen erhalten Förderung

Kultur

Projekte aus Nettersheim und Mechernich für die Umsetzungsphase bedacht

 

Das Förderprogramm Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum startet in die Umsetzungsphase: Eine Fachjury hat 26 Projekte aus dem gesamten Land ausgewählt, die jetzt zu „Dritten Orten“ gestaltet werden sollen - darunter zwei aus der Region Aachen!

Die Landesregierung stellt pro Projekt bis zu 450.000 Euro für den Zeitraum 2021-2023 zur Verfügung. Insgesamt stehen rund zehn Millionen Euro für die Umsetzungsphase bereit.

Das Programm "Dritte Orte" ist in zwei Phasen unterteilt: Seit 2019 sind in einer Konzeptphase bereits 17 Pilotprojekte bei der konzeptionellen Entwicklung der Vorhaben unterstützt worden - darunter das Projekt Haus der Kulturen in Nettersheim. Jetzt geht auch Unterstützung für die Umsetzungsphase nach Nettersheim!

Die Ausschreibung der zweiten Phase richtete sich auch an Projekte, die noch keine Förderung erhalten haben, sodass sich zusätzlich zwölf weitere Projekte qualifiziert haben. Unter anderem darf sich der DODO Bürger- und Kulturverein e.V. aus Mechernich über eine Förderung in der Umsetzungsphase freuen!

Mit dem Förderprogramm will die Landesregierung die Kultur im ländlichen Raum stärken: Die Dritten Orte, die neu oder aus bereits bestehenden kulturellen Einrichtungen entstehen, sollen dazu beitragen, den Zugang zu Kunst, Kultur und kultureller Bildung in allen Landesteilen zu verbessern.

Ansprechpartnerin

Frau Schaadt

Julia Schaadt
Team Kulturbüro
Telefon: +49 241 - 927 8721-51
E-Mail: schaadt@regionaachen.de

 

Zurück

Weitere aktuelle Mitteilungen

Region Aachen
Region Aachen
facebook LinkedIn XING