Digitalisierung in der Pflege - Fachveranstaltung aus der Reihe „Voneinander lernen“ am 15.7.2019 zu Möglichkeiten und Grenzen der Digitalisierung in der Pflege.

Arbeit

Rückblick: „Voneinander lernen - Qualifizierung 4.0 - Digitalisierung in der Pflege“ - in den Regionen Köln & Aachen am 15.7.2019 in Wesseling

 „Impulse & Ideen, Programme & Palaver“

© Martina Hamann, Regionalagentur Siegen-Wittgenstein und Olpe

 Am 15.7.2019 fand in Wesseling (Rhein-Erft-Kreis) die Veranstaltung „Digitalisierung in der Pflege – Impulse & Ideen, Programme und Palaver“ statt. Dieser Termin wurde von den Regionalagenturen der Regionen Köln und Aachen in Kooperation mit der Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH geplant und durchgeführt.

Insgesamt haben sich 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Möglichkeiten der Digitalisierung in der Pflege informiert und ausgetauscht.

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion, an der neben Vertreterinnen und Vertretern aus Pflegeeinrichtungen auch Arbeitsminister Karl-Josef Laumann teilnahm, wurden Potentiale aber auch Grenzen der Digitalisierung näher beleuchtet.

Nach der Vorstellung von Förderprogrammen, die Unternehmen und Einrichtungen nutzen können um individuelle Vorhaben zu finanzieren, gab es die Möglichkeit sich auszutauschen und zu vernetzen.

Einen Bericht auf der Internetpräsenz des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen finden Sie unter:

https://www.mags.nrw/digitalisierung-in-der-pflege

 

Einige fotografische Impressionen des Nachmittags

           

 

 

 

 

Simon Zabel

Region Aachen Zweckverband

Rotter Bruch 6                                     

52068 Aachen                                     

t: +49 (0)241 927 8721-42

f: +49 (0)241 927 8721-20

m: zabel@regionaachen.de

 

Zurück

Region Aachen
Region Aachen
facebook LinkedIn XING