stadt.land.text NRW

Abschlussveranstaltungen

In der Region Aachen und NRW

Das literarische Residenzprojekt stadt.land.text NRW läuft zwischen März und Juni 2022 in den zehn Kulturregionen Nordrhein-Westfalens. Im Juni gibt es zwei Termine in der Region Aachen und eine landesweite Abschlussveranstaltung in Düsseldorf.
Kadir Özdemir in schwarz weiß. Zitat "Ich bin die falsche Person für Geheimniskrämerei."

Zwischen März und Juni 2022 setzt Kadir Özdemir sein Projekt Bubbles in der Region Aachen um. Dabei geht er unter anderem der Frage nach, was uns zusammenhält und was uns in urbanen und ländlichen Räumen trennt. Die Region Aachen wird er in seinen Kurzgeschichten mal als Arena der Interessenkonkurrenz, mal als Mosaik von Lebensentwürfen darstellen und sich mit Künstler*innen, Aktivist*innen sowie Bürger*innen vernetzen. Die Ergebnisse präsentiert Kadir Özdemir online auf der Webseite, bei Lesungen und Performances vor Ort oder in den sozialen Medien.

Termine

Am 24. Juni liest Kadir Özdemir beim Auftakt des OpenAir-Festivals Leselust auf dem Lousberg. Er berichtet im Gespräch mit Andrea Zuleger von seiner Residenzzeit und liest aus seinen neuesten Kurzgeschichten. Das Festival findet unter freiem Himmel, im Schatten und Schutz des mächtigen Ahornbaumes auf dem historischen Säulengelände statt. Der Eintritt kostet 7 Euro.

Die öffentliche Abschlussveranstaltung der zehn Resident*innen findet als stadt.land.text NRW-Literaturfest am 21. Juni im Düsseldorfer zakk, Fichtenstraße 40, statt. Um 17 Uhr öffnet das zakk seine Türen für das Publikum. Um 18 Uhr beginnen die slt_parcours mit Lesungen, Spaziergängen, Workshops, Performances und Gesprächen mit den Autor*innen und Übersetzer*innen. Ab 21 Uhr klingt der Tag im Biergarten aus.

Das Programm wird bald hier veröffentlicht.

Das Bild zeigt einen Autor lesend unter einem Schirm. Darüber steht der Titel "slt_parcours" und die genauen Angaben zur Veranstaltung.
© Ralf Emmerich

Hintergrund

schwarz-weißes Logo von stadt.land.text NRW 2022

Das literarische Residenzprogramm bringt alle zwei Jahre zehn Schriftsteller*innen für vier Monate in die zehn Kulturregionen Nordrhein-Westfalens. Die Autor*innen sind unterwegs, erkunden Stadt, Dorf und Landschaft und treffen ihre Bewohner*innen. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf den urbanen Zentren, sondern gerade auf den ländlich geprägten Gegenden NRWs.

Erstmals sind auch Regionsschreiber*innen dabei, die nicht auf Deutsch schreiben. Eine Übersetzung wird durch stadt.land.text NRW organisiert.

Die Arbeitsergebnisse erscheinen ab Herbst 2022 in der dritten Auflage der Anthologie stadt.land.text NRW.

Zurück geht das Projekt auf eine Idee der Kulturregion Aachen. Sie hat das Format erprobt und 2017 – anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Förderprogramms RKP – Regionales Kultur Programm NRW – erstmals für die zehn Kulturregionen Nordrhein-Westfalens federführend umgesetzt. Im Jahr 2020 entwickelte sich stadt.land.text NRW unter der Leitung der Region Niederrhein programmatisch weiter und rückte das freie künstlerisch-literarische Schaffen der Autor*innen in den Vordergrund.

Ansprechpartner*in

Susanne Ladwein
Leiterin Kulturbüro
+49 241 9278721-50

Projektleitung

Simone Schiffer
Münsterland e.V.
Airportallee 1
48268 Greven
+49 (0)2571 94 93 36
schiffer@muensterland.com
www.muensterland.com

Aktuelle Meldungen

©Büro g29

Kultur-Barcamp zu Transformationen im Rheinischen Revier

23.06.2022
Am 9. September findet im ENERGETICON Alsdorf ein Kultur-Barcamp zum Thema "KULTUR. WANDEL. RÄUME. im Rheinischen Revier" statt.
mehr ...

Helmut A. Crous Geschichtspreis 2022

20.06.2022
Auszeichnung für die besten Arbeiten zur Geschichte der Region Aachen. Einsendeschluss: 15. September 2022.
mehr ...

stadt.land.text NRW 2022 – Abschlussveranstaltung

01.06.2022
Erleben Sie unseren stadt.land.text NRW-Regionsschreiber Kadir Özdemir noch dreimal im Juni!
mehr ...

Wieder persönlich für Sie da: Sprechstunde_Kultur@office

29.04.2022
Nach ca. zwei Jahren Pandemie können wir Sie nun wieder persönlich zur Sprechstunde_Kultur in unserem Büro begrüßen. Wir freuen uns, […]
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!