stadt.land.text NRW

Literarisches Residenzprogramm

Hintergrund

Schwarzes Logo mit weißer Schrift: Stadt land text nrw

Das literarische Residenzprogramm bringt alle zwei Jahre zehn Schriftsteller*innen für vier Monate in die zehn Kulturregionen Nordrhein-Westfalens. Die Autor*innen sind unterwegs, erkunden Stadt, Dorf und Landschaft und treffen ihre Bewohner*innen. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf den urbanen Zentren, sondern gerade auf den ländlich geprägten Gegenden NRWs.

Erstmals sind 2022 auch Regionsschreiber*innen dabei gewesen, die nicht auf Deutsch schrieben. Eine Übersetzung wurde durch stadt.land.text NRW organisiert.

Die Arbeitsergebnisse erscheinen ab Herbst 2022 in der dritten Auflage der Anthologie stadt.land.text NRW.

Zurück geht das Projekt auf eine Idee der Kulturregion Aachen. Sie hat das Format erprobt und 2017 – anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Förderprogramms RKP – Regionales Kultur Programm NRW – erstmals für die zehn Kulturregionen Nordrhein-Westfalens federführend umgesetzt. Im Jahr 2020 entwickelte sich stadt.land.text NRW unter der Leitung der Region Niederrhein programmatisch weiter und rückte das freie künstlerisch-literarische Schaffen der Autor*innen in den Vordergrund.

Ansprechpartner*in

Susanne Ladwein
Leiterin Kulturbüro
+49 241 9278721-50

Aktuelle Meldungen

© Thomas Stelzmann, Onno Bargfrede, Facundo V. Scalerandi

stadt.land.text NRW 2022 – Zu Gast in Brüssel

29.09.2022
Drei stadt.land.text NRW-Regionsschreiber*innen lesen bei der EU in Brüssel aus ihren Residenz-Texten.
mehr ...

Das Kulturbüro sucht Sie für sein Team!

15.09.2022
Das Kulturbüro der Region Aachen sucht ab dem 19. September 2022 eine studentische Hilfskraft mit 12 Stunden pro Woche.
mehr ...
©büro G29

auf ins museum! naar het museum! sagt vielen Dank

01.09.2022
Der Verkauf des Kombi-Tickets wird eingestellt.
mehr ...

Nachhaltigkeit in der Kulturbranche

10.08.2022
Tipps für nachhaltige Veranstaltungen sowie eine Sammlung von Kulturförderprogrammen und regionalen Initiativen helfen Kulturschaffenden auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit.
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!