Mach deine Welt größer! Grenzüberschreitende Kulturarbeit im Herzen der Euregio Maas-Rhein
© Stephan Lomp

Unser Barcamp im Alten Schlachthof Eupen

Um sich zu grenzübergreifenden Kulturkooperationen auszutauschen, trafen sich Kulturschaffende in Eupen. Das Barcamp haben wir in Kooperation mit Ostbelgien organisiert.

Grenzüberschreitende Kulturarbeit im Herzen der Euregio Maas-Rhein

Ca. 80 Kulturschaffende aus der Euregio Maas-Rhein haben sich zum gemeinsamen Barcamp im Alten Schlachthof in Eupen getroffen. In kleinen und großen Gruppen kamen Kreative und Kulturschaffende zusammen, um die eigene Welt größer zu machen. Ziel des Barcamps ist der Austausch zwischen Kreativen und Kulturschaffenden, um gemeinsam kommende Herausforderungen anzugehen. Die persönliche Begegnung mit spannenden Menschen, mit kreativen Geistern – gerade auch in grenzüberschreitenden Projekten – macht die eigene Welt größer, sodass alle Seiten profitieren.

In dem offenen Barcamp- Format erhalten die Teilnehmer*innen einen ganzen Tag die Gelegenheit, im Dialog mit Gleichgesinnten Ideen zu diskutieren und zu Lösungsansätzen für eine gemeinschaftliche Kulturarbeit und Aspekten wie beispielsweise Publikumsrückgewinnung, Inklusion oder Nachhaltigkeit miteinander ins Gespräch zu kommen. Moderiert wurde die Veranstaltung von dem erfahrenen Moderator Kai Heddergott.

In kurzen Pitches konnten die Teilnehmenden ihre Gedanken teilen und Interessierte für ihre Themen gewinnen. Die lange Schlange zur Bühne hat gezeigt, es gab Gesprächsbedarf. Das Ergebnis: ein prallgefüllter Sessionplan. Genau dafür ist ein Barcamp da, denn IHR SEID DAS BARCAMP!

In inspirierenden Sessions unter anderem zu inklusiver Kulturarbeit, queerfreundlichen Orten und Sichtbarkeit für queere Kultur, dem Nachtleben in der Grenzregion oder Sprachvermittlung durch Kultur wurde angeregt diskutiert und es wurden neue Kontakte geknüpft, um gemeinsame Ideen ins Doing zu bringen.

Graphic Recorder Stephan Lomp hat alles festgehalten.

© Fabian Erler
© Ludwig Kuckartz

„Das Barcamp war für mich eine Bereicherung. Sowohl inhaltlich als auch durch die euregionale Netzwerkerweiterung für KultKom als Kulturveranstalter in Ostbelgien. Wir haben neue Kontakte knüpfen können, die prompt in einer Kooperation gemündet sind und veranstalten nun mit dem Institut Français in Aachen zusammen ein Reihe frankophoner Kinofilme im Cinema Eupen. Alle Teilnehmer waren sehr offen für jedwede Idee, und die Stimmung war ideal für gegenseitigen fachlichen Austausch“

Gefördert durch:

Logo des Kulturministeriums NRW

Kurzbeschreibung des Bereichs

Das Kulturbüro der Region Aachen setzt unter dem Dach des Region Aachen Zweckverbands (RAZV) als eines von zehn Büros in ganz NRW das RKP – Regionales Kultur Programm NRW um. Das RKP ist ein bundesweit einzigartiges Kulturförderprogramm des Kulturministeriums in NRW, das im Kern auf Kooperation und Vernetzung zwischen Stadt und Land setzt. Unter dem Motto Kreativ für die Kultur: Wir finden eu-/regionale Wege berät und qualifiziert das Kulturbüro regionale und grenzüberschreitende Kulturprojekte.

Ansprechpartner*in

Susanne Ladwein
Leiterin Kulturbüro
+49 241 9278721-50

Ansprechpartner*in

Julia Schaadt
Team Kulturbüro
+49 241 9278721-51

Ansprechpartner*in

Judith Fuhrmann
Team Kulturbüro
+49 241 9278721-52

Aktuelle Meldungen

SAVE THE DATE: NEXT GENERATION – Finde die Förderung, die zu dir passt

09.04.2024
SAVE THE DATE NEXT GENERATION: Finde die Förderung, die zu dir passt Was? Fördermittelberatung mit 15 Expert*innen von 15 Förderprogrammen […]
mehr ...

10 Profis, 8 Workshops: Unsere Weiterbildungsreihe für Kulturschaffende in der Region startet

20.03.2024
Neuer Name, neuer Ort, spannende Themen! Aus JOUR FIXE KULTUR PRO wird „kreativ geld verdienen“. Clever vermarktet und spannend erzählt, […]
mehr ...

Sprechstunde_Kultur vor Ort in Euskirchen

09.02.2024
Am 20. März 2024 sind wir mit der Sprechstunde_Kultur vor Ort im Kreishaus in Euskirchen. Sie sind Kulturschaffende*r und suchen […]
mehr ...

Rampenfieber: Workshopangebot "Out of the box"

15.01.2024
Barrierefreiheit in der Jugendarbeit? Auf jeden Fall – doch wie schaffe ich das? Am besten: „Einfach mal anfangen!“ Im Workshop […]
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!