Veranstaltung

Fachkräftesicherung im Handwerk: Neue Wege zur Arbeitgeberattraktivität!

Der Fachkräftemangel und die Probleme bei der Gewinnung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Auszubildenden belasten zahlreiche Handwerksbetriebe. Sind auch Sie betroffen? Dann ist die Veranstaltung Fachkräftesicherung genau das Richtige für Sie:

Programm

Begrüßung: Marco Herwartz, Präsident der Handwerkskammer Aachen

Impulsvortrag: Birgit van Megeren, M.A., Kompetenzzentrum Frau und Beruf

Best Practice

  • Aufbau und Kommunikation einer Arbeitgebermarke,
  • 4-Tage-Woche im Bauhandwerk – eine Win-win-Situation,
  • Anreize für Nachwuchskräfte schaffen – älter Mitarbeiter länger binden,
  • Akquise von Arbeitskräften aus dem Ausland

Katharina Eiche, Feel-good-Managerin und Mitarbeiterin im Malermeisterbetrieb EICHE aus Düren

Jürgen Hohnen, Geschäftsführer der Jürgen Hohnen GmbH für Wärme, Wasser und Umwelt aus Heinsberg

Nach den Vorträgen besteht die Gelegenheit, mit den Referenten bei einem Imbiss zu diskutieren.

Beide Handwerksbetriebe sind ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel der BertelsmannStiftung Familienfreundlicher Arbeitgeber und Mitglied im Kompetenznetzwerk Familienfreundliche Unternehmen Ihrer Region.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl begrenzt.

 

Eine Kooperationsveranstaltung der Handwerkskammer Aachen, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg mbH, dem Kreis Düren sowie dem Kompetenzzentrum Frau und Beruf Region Aachen.

Anmeldungen sind möglich unter: https://www.hwk-aachen.de/fachkraeftesicherung

Ansprechpartnerin: Sabine Wessing, M.A. , Tel. +49 241 471-173, sabine.wessing@hwk-aachen.de

 

Details

01.03.2023 | 17:00 - 20:00

Konferenzzentrum der Handwerkskammer Aachen
Sandkaulbach 17 – 21
52062 Aachen

Ansprechpartner*in

Birgitt van Megeren
Leiterin Kompetenzzentrum Frau und Beruf
+49 241 927 8721-30

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!