Potentialberatung

Wettbewerbsfähig bleiben und zukunftssicher aufstellen

Digitalisierung und wirtschaftlicher Wandel verlangen von kleinen und mittleren Betrieben und ihren Beschäftigten ein hohes Maß an Flexibilität und Entwicklungsbereitschaft.

Die Potentialberatung ist ein bewährtes Förderangebot in Nordrhein-Westfalen und unterstützt Unternehmen dabei, die Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung langfristig zu sichern und auszubauen. Das Angebot wird aus Mitteln des europäischen Sozialfonds finanziert und richtet sich an Unternehmen, die sich mit einem der folgenden Themenfeldern beschäftigen:

  • Arbeitsorganisation
  • Demografischer Wandel
  • Gesundheit
  • Digitalisierung
  • Kompetenzentwicklung und Qualifizierung

Durch eine beteiligungsorientierte Beratung, die durch eine*n Arbeits-, Organisations- oder Prozessberater*in begleitet wird, werden Herausforderungen und Modernisierungspotentiale erarbeitet und gemeinsam mit den Beschäftigten in die Umsetzung gebracht.

Wer wird gefördert?

  • Unternehmen ab 10 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) mit Sitz in NRW

Was wird gefördert?

  •  max. 8 Beratungstage innerhalb von 36 Monaten
  • 40 Prozent des Tagessatzes, mögliche Gesamtförderung 3.200 Euro (maximal 400 Euro pro Beratungstag)

Informationen und Beratung erhalten Unternehmen bei rund 100 Beratungsstellen in NRW – beispielsweise Regionalagenturen, Kammern und Einrichtungen der Wirtschaftsförderung. Auch wir beraten Unternehmen der Region.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Neustartberatung

Es besteht die Möglichkeit, im Vorfeld einer Potential- oder auch Transformationsberatung zusätzlich eine Neustartberatung in Anspruch zu nehmen und diese fördern zu lassen.

Die Ziele:

  • Orientierung und Sicherheit im Veränderungsprozess
  • Verständnis für neue Strukturen
  • Begünstigung der nachfolgenden Prozessberatung

Was wird gefördert?

  • zusätzlich zur Potential– oder Transformationsberatung: max. 2 Beratungsstage
  • 40 Prozent des Tagessatzes, mögliche Gesamtförderung 800 Euro (maximal 400 Euro pro Beratungstag)

 

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union.

Ansprechpartner*in

Simon Zabel
Leiter Regionalagentur Region Aachen
+49 241 927 8721-40

Aktuelle Meldungen

1. Fachkräfte-Summit: Ausbildung sichert Zukunft

25.01.2023
Dem Fachkräftemangel können wir nur im Schulterschluss begegnen. Gemeinsam möchten wir von Best-Practice-Beispielen lernen und Lösungen erarbeiten.
mehr ...

Führen in Teilzeit: Im Dialog zum Erfolg

18.11.2022
Referentin Johanna Fink zeigt auf, wie alle Beteiligten von Teilzeitmodellen profitieren. Veranstaltung der Reihe „Personal im Fokus“ – das Forum zur Personalentwicklung.
mehr ...
(C) Region Aachen

Team Kompetenzzentrum Frau und Beruf

03.11.2022
Mit neuen und bekannten Gesichtern startet das Team Kompetenzzentrum Frau und Beruf unter dem Dach der Region Aachen in die Verlängerung. Wir beraten Sie!
mehr ...

Teilzeitausbildung: Auch für Kommunen ein attraktiver Weg

25.10.2022
Im digitalen Workshop „Kommunal in Teilzeit ausbilden" informierten sich über 30 Teilnehmer*innen über die Möglichkeiten der Teilzeitausbildung, gerade in Zeiten des Fachkräftamangels.
mehr ...

Up to Date in Sachen Wirtschaft und Arbeit, Strukturwandel, Kultur, Gesundheit, Klima und Euregio?

Mit unserem Newsletter kein Problem!