Ideen für kommunalen Klimaschutz gesucht

Kommunen in NRW erhalten Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer Klimaschutzmaßnahmen. Der Projektaufruf des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW  „Kommunaler Klimaschutz in NRW“ bietet Städten, Gemeinden und Kreisen aus NRW die Möglichkeit, eine Förderung von bis zu 80% für Maßnahmen zur Verringerung von Treibhausgasemissionen zu erhalten. Voraussetzung:  Die Projektideen zum kommunalen Klimaschutz lassen sich aus einem Klimakonzept oder der Teilnahme am European Energy Award herleiten. Die Vorhaben sollen sich nicht auf isolierte Einzelmaßnahmen beschränken sondern einen umfassenden Ansatz verfolgen. Ein Modellcharakter, um sie auf andere Kommunen übertragen zu können, ist ausdrücklich gewünscht.

Gefördert werden können Maßnahmen des Klimaschutzes und der Klimaanpassung  in einem oder  mehreren relevanten Klima-Bereich einer Kommune, wie beispielsweise:

  • Klimagerechte Quartiers-, Stadt- und Raumentwicklung
  • Gebäude und Anlagen (inklusive Straßenbeleuchtung)
  • Versorgung und Entsorgung
  • Mobilität
  • Personal und Organisation
  • Kommunikation, Kooperation und Partizipation
  • Klimaneutrale Kommunalverwaltung

Ein besonderes Augenmerk wird darüber hinaus auf den Verkehr gelegt. Modellkommunen, die konkrete Mobilitätslösungen umsetzen, um das Verkehrssystem aus der Abhängigkeit von fossilen Kraftstoffen zu lösen, können sich im Förderbereich  „Emissionsfreie Innenstadt“ bewerben. Die Projektskizzen können bis zum 16. März 2017 eingereicht werden. Eine zweite Einreichungsfrist läuft bis zum 22. Juni 2017.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.leitmarktagentur.nrw

 

weitere Informationen

Region Aachen – Zweckverband
Fabian Müller-Lutz
Dennewartstr. 25-27
52068 Aachen
Tel.: +49 (0)241 963 1326

E-Mail: mueller-lutz@regionaachen.de
www.regionaachen.de