„Hayya!“ mit dem Europäischen Sprachensiegel ausgezeichnet

Der Region Aachen – Zweckverband wurde am 18. Mai für das Projekt „Hayya ! Geschichten spielen, Deutsch lernen“ mit dem Europäischen Sprachensiegel 2017 ausgezeichnet! Alle zwei Jahre verleiht die Europäische Kommission das Europäische Sprachensiegel an Projekte und Initiativen im Bereich des lebenslangen Sprachenlehrens und -lernens. Mit dem Siegel will die EU erfolgreiche Konzepte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Die Broschüre «Hayya ! Geschichten spielen, Deutsch lernen“ wurde 2016 vom Region Aachen – Zweckverband entwickelt, um Kindern aus dem arabischen Raum eine erste spielerische Begegnung mit der deutschen Sprache zu ermöglichen. Unterstützung gab es dafür von der Bezirksregierung Köln. Jury-Mitglied Prof. em. Dr. Wolfgang Butzkamm, der selbst in der fremdsprachendidaktischen Arbeit für Migranten engagiert ist, nannte das Projekt „musterhaft“. Für die Auszeichnung war ausschlaggebend, dass das Projekt „Hayya!“  gut auf andere Länder übertragbar ist und erfolgreich Methoden einsetzt, die in bereits geförderten EU-Projekten entwickelt wurden.

„Hayya“, arabisch für „Los!“, ist das Motto der Publikation, die mit Alltagsgeschichten und Übungen zum Nachahmen, Wiederholen und Ausprobieren einlädt. Ein Ansatz, den Kinder schon beim Erlernen der Muttersprache nutzen.  Mittlerweile wurden über 2.000 Exemplare an Schulen, NGO’s, Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler der Region Aachen verteilt und für die Arbeit mit geflüchteten Kindern eingesetzt.

Interesse an der Übertragung des Projekts gibt es schon in der Euregio Maas-Rhein: die PXL Hogeschool in Hasselt (B) übersetzt es mit finanzieller Unterstützung mit der Taalunie (NL) ins Niederländische.

Weitere Informationen zur Auszeichnung finden Sie hier.